So erkennen Sie die Stärken: Kompetenzen von Beschäftigten mit Migrationshintergrund entdecken und fördern

Vor dem Hintergrund der Fachkräftesicherung spielt die Weiterbildung und Qualifizierung von Beschäftigten bei der Personalentwicklung eine immer größere Rolle. Dabei lohnt es sich für Klein- und mittelständische Unternehmen (KMU), die Gruppe der Beschäftigten mit Flucht-/Migrationshintergrund in den Blick zu nehmen, die bisher keine formalen Abschlüsse in Deutschland erworben haben. Viele der Geflüchteten/Migrant*innen bringen bereits mehrjährige Berufserfahrungen aus ihrem Herkunftsland mit oder haben eine berufliche Qualifikation im Ausland erworben, die bisher nicht oder nur teilweise anerkannt wurde.
Diese Zielgruppen stellen ein ernstzunehmendes Potenzial dar, um dem zunehmenden Fachkräftemangel entgegenzuwirken.

Die Veranstaltung richtet sich an Personalverantwortliche und Führungskräfte von KMU in Brandenburg.
Expert*innen berichten, wie Sie Beschäftigte mit Flucht-/Migrationshintergrund gezielter weiter- oder nachqualifizieren können und welche Fördermöglichkeiten es gibt. Darüber hinaus erfahren Sie anhand von Praxisbeispielen, wie Sie die Kompetenzfeststellung als Instrument der Personalentwicklung gewinnbringend für sich einsetzen können und welche Unterstützung Sie seitens der Kammern erhalten. Bei Interesse können Sie im Nachgang der Veranstaltung direkt einen Termin für eine Kompetenzfeststellung oder eine Zertifizierung im dualen Bereich oder Erstberatung in Ihrem Betrieb vereinbaren.

Bitte nutzen Sie den Link zur Veranstaltung um sich anzumelden.

Weitere Informationen zur Betrieblichen Begleitagentur bea-Brandenburg finden Sie unter www.bea-brandenburg.de

Veranstalter
Betrieblichen Begleitagentur bea-Brandenburg in Kooperation mit der IHK-Projektgesellschaft mbH
Ort
online, Brandenburg
Datum
17.09.2020
Zeit
10:00 - 11:00 Uhr
Weitere Informationen