Aus der Praxis für die Praxis

Impulse aus der Praxis helfen bei der Fachkräftesicherung vor Ort. Deshalb finden Sie hier gute Praxisbeispiele aus Fachkräftenetzwerken und Projekten. Die Praxisdatenbank bietet neue Ideen und Anregungen und gibt einen Überblick erfolgreicher Ansätze. 

Sollten Sie ein gutes Praxisbeispiel kennen und es hier vermissen: Sprechen Sie uns an!

Beschäftigung von Menschen mit Behinderungen: das support-Dienstleistungsnetzwerk für sächsische Arbeitgeber

Im Zuge des wachsenden Arbeitskräftemangels nimmt der Stellenwert behinderter Menschen als potenzielle Arbeitnehmer eine immer höhere Bedeutung ein. Gerade kleinere Unternehmen sind oftmals unsicher. In Sachsen steht ihnen das support-Dienstleistungsnetzwerk zur Seite.

Weiterlesen

Bessere Berufs- und Studienorientierung: die „Publikationsoffensive“ des Fachkräftebündnisses Ulm/Oberschwaben

Auf die richtige Berufs- und Studienorientierung kommt es an: Je besser, desto eher können die Unternehmen die am besten geeigneten Fachkräfte finden. Mit ihrer „Publikationsoffensive“ nimmt das Fachkräftebündnis Ulm/Oberschwaben nicht nur Schüler, sondern auch Eltern und Lehrpersonal in den Fokus.

Weiterlesen

Bessere Weiterbildung in KMU: die "Qualifizierungsberatung für Unternehmen"

Ein Teil des Fachkräftebedarfs lässt sich durch systematische Weiterbildungsmaßnahmen sichern. Das ist für viele kleine und mittlere Betriebe allerdings eine erhebliche Herausforderung. Ein Modellprojekt in der Lausitz entfernte zahlreiche Hürden, inzwischen gibt es das Angebot bundesweit.

Weiterlesen

Die digitale Transformation meistern: das Projekt „Smart im Mittelstand“

Die digitale Transformation ist der vielleicht mächtigste und folgenreichste Trend unserer Zeit. Was die Digitalisierung für die Personalentwicklung bedeutet, steht im Mittelpunkt der Veranstaltungsreihe „Smart im Mittelstand“, mit der die Regionalagentur OWL kleine und mittlere Betriebe in Ostwestfalen-Lippe bei der Digitalisierung unterstützt.

Weiterlesen

Die Region bekannter machen – der „digitale Bierdeckel“ der ZukunftsRegion Westpfalz

Bier und Bierdeckel bilden eine Einheit. In der Westpfalz kommen noch App und Smartphone hinzu. Mit diesen Zutaten wirbt die „ZukunftsRegion Westpfalz“ auf innovative Weise für die kulturellen und ökonomischen Stärken der Region – und wirbt auf diese Weise auch um Zuzügler und Fachkräfte.

Weiterlesen

Die Vielfalt regionaler Ausbildung – das Projekt „Berufsorientierungsparcours“

Eine systematische Nachwuchsgewinnung für die Unternehmen im Landkreis Osnabrück – das ist das Ziel der Servicestelle Schule-Wirtschaft. Bei dem Projekt Berufsorientierungsparcours lernen Schüler der 8. und 9. Klasse die vielen Ausbildungsberufe in der Region kennen – und die Firmen ihren möglichen Fachkräftenachwuchs.

Weiterlesen

Digitalisierung und Fachkräftesicherung – das Projekt „Zukunft.Coburg.Digital“

Auch in Coburg klagen immer mehr Arbeitgeber über Fachkräftemangel. Zugleich verunsichert die zunehmende Digitalisierung vor allem kleinere Betriebe: Wie genau müssen die vorhandenen Fachkräfte eigentlich weiterqualifiziert werden? Das Netzwerk und Projekt „Zukunft.Coburg.Digital“ stellt sich beiden Herausforderungen.

Weiterlesen

Ein guter Übergang – der „Ausbildungs- und Praktikumsführer 2018/2019 der Landeshauptstadt Potsdam“

Viele Unternehmen in Potsdam spüren den Fachkräftemangel und wollen ihm mit Ausbildung begegnen. Der neue „Ausbildungs- und Praktikumsführer“ hilft ihnen nun dabei, sich noch besser bekannt zu machen und bei Schülerinnen und Schülern für Praktika und Ausbildung zu werben.

Weiterlesen

Eine Perspektive für Studienabbrecher: das Projekt „SWITCH“ in Aachen

Inzwischen kümmern sich bundesweit einige Netzwerke darum, Studienabbrecher und Unternehmen zusammenzubringen. Das erste Projekt dieser Art war „SWITCH“ in Aachen. Inzwischen hat es sich zur Full-Service-Agentur für Studienabbrecher gemausert.

Weiterlesen

Eine Schule wird zur Berufewelt – das „BANG Starter Center“

Es gibt verschiedene Arten der Nachnutzung ehemaliger Schulgebäude. Im ostwestfälischen Delbrück hatte man eine besonders originelle Idee: die Umwandlung in einen Ort, an dem junge Menschen in Berufewelten eintauchen können. Mit dem „BANG Starter Center“ steigen die Chancen erheblich, dass die Arbeitgeber in der Region ihre Ausbildungsplätze erfolgreich besetzen können.

Weiterlesen