Zur Startseite

31. Newsletter Oktober 2018

09.07.2020

 

###USER_salutation###,

Sehr geehrte Damen und Herren,

in unserem Newsletter erwartet Sie diesmal: eine herzliche Einladung zu unserer 7. Fachtagung am 29. November 2018 in Berlin und der INQA-Auftaktveranstaltung zur Eröffnung der Experimentierräume. Außerdem stellen wir Ihnen eine neue Studie zum Thema Fachkräfteengpässe, zwei neue Praxisbeispiele, ein Interview mit zwei Vertretern der Thüringer Agentur Für Fachkräftegewinnung (ThAFF) über Ihren Besuch auf der Messe Zukunft Personal und erste Informationen zur neuen Denkfabrik des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales vor.

Viel Spaß beim Lesen!

Ihr Team vom Innovationsbüro

Einladung Veranstaltung

Jetzt zur 7. Fachtagung "Relevanz der Arbeit regionaler Netzwerke - Gemeinsam für die wirtschaftliche Entwicklung handeln" anmelden!

Auch dieses Jahr laden wir Sie - liebe Netzwerk-
koordinatoren/innen und Netzwerkpartner/innen - wieder herzlich zu unserer mittlerweile 7. Fachtagung am 29. November 2018 nach Berlin ein. Freuen Sie sich auf die Ergebnisse unserer neusten Studie zur Wirksamkeit Ihrer Netzwerkarbeit, tollen Praxisforen mit innovativen Methoden, einer kleinen Ausstellung mit interessanten Praxisbeispielen und natürlich der Möglichkeit sich mit Gleichgesinnten, anderen

Netzwerken sowie Vertretern des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales und des Innovationsbüros auszutauschen. Wir freuen uns sehr auf Ihren Besuch! Die Einladung und Programm und die Möglichkeit zur Anmeldung finden Sie hier.

Einladung Veranstaltung

Den digitalen Wandel gemeinsam gestalten – Startschuss für die INQA-Experimentierräume

Am 29. November findet die Auftaktveranstaltung der Experimentierräume der Initiative Neue Qualität der Arbeit statt. Vor dem Hintergrund einer fortschreitenden Digitalisierung hat das Bundes­ministerium für Arbeit und Soziales unter dem Dach der Initiative Neue Qualität der Arbeit (INQA) die Förderrichtlinie "Zukunftsfähige Unternehmen und Ver­waltungen im digitalen Wandel" initiiert, die im Januar 2019 offiziell startet. Vorab werden bereits am 29. November feierlich 17 neue INQA-Förderprojekte und ihre innovativen Vorhaben auf der

Abendveranstaltung vorgestellt. Mehr Informationen finden Sie hier.

Achtung!
Für Besucher der 7. Fachtagung stellen wir kostenfrei einen Bus Shuttle zur Verfügung, der Sie im Anschluß an die 7. Fachtagung pünklich auch zu dieser interessanten Abendveranstaltung bringt. Haben Sie daran Interesse, dann vermerken Sie dies einfach in Ihrer Anmeldung zur 7. Fachtagung.

Praxisdatenbank

Zurück in die Heimat – das Projekt "Heimvorteil HSK"

Im Fußball gilt es als Vorteil, vor heimischem Publikum zu spielen. Mit dem Projekt "Heimvorteil HSK" möchten die Wirtschaftsförderungsgesellschaft Hochsauerland mbH gemeinsam mit der Südwestfalen Agentur GmbH auch Fachkräfte von ihrer Heimat überzeugen. Sie wollen ihnen die Vorteile eines Lebens und einer Beschäftigung im Hochsauerlandkreis schmackhaft machen und sie zur Rückkehr bewegen. Hier geht es zum Praxisbeispiel.

Praxisdatenbank

Mobile Berufsorientierung in Bremen und Oldenburg – die neue App des Netzwerks job4you

Viele Ausbildungs- und Studienmöglichkeiten, wenig Übersicht: Berufsorientierung wird für junge Leute immer mühsamer. Dabei ist es für alle Seiten elementar, dass der Übergang von der Schule zum Beruf gelingt. In der Metropolregion Oldenburg-Bremen hilft dabei auf zeitgemäße Art die App des Netzwerks job4u.

Mehr Informationen dazu finden Sie hier.

Studien

KOFA-Studie 2/2018: Fachkräfteengpässe in Unternehmen - Kleine und mittlere Unternehmen finden immer schwerer Fachkräfte und Auszubildende

Das Kompetenzzentrum Fachkräftesicherung untersucht regelmäßig die Fachkräftesituation am deutschen Arbeitsmarkt. Die Kernfrage der Studien lautet: In welchen Berufen fehlt es an Fachkräften? Welche Regionen sind besonders betroffen? Die neueste KOFA-Studie "Fachkräfteengpässe in Unternehmen - Kleine und mittlere Unternehmen finden immer schwerer Fachkräfte und Auszubildende" untersucht, wie sich die Fachkräftesituation in kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) entwickelt. Die Fachkräfteengpässe nehmen weiter zu,

dabei stehen insbesondere Ausbildungsberufe im Fokus. Das Ausbildungsangebot in den Berufen mit starken Fachkräfteengpässen ist zwar gestiegen, dennoch muss stärker um Nachwuchs und neue Zielgruppen geworben werden. Jetzt weiterlesen.

Interview

Fachkräftenetzwerke auf der Messe Zukunft Personal in Köln

Vom 11. bis 13. September 2018 fand die Zukunft Personal in Köln statt. Die dortigen Top-Themen waren: Corporate Health, Prevention, Ergonomics oder Reintegration sowie die neusten Entwicklungen im Bereich Workplace Safety, Employee Satisfaction, E-Health oder Health Promotion. Uns hat interessiert, wie Vertreter von Fachkräftenetzwerken diese Messe bewerten. Deshalb haben wir für Sie ein kurzes Interview mit zwei Vertretern der Thüringer Agentur Für Fachkräftegewinnung (ThAFF) geführt, die die Messe besucht haben. Lesen Sie hier die Einschätzung von Andreas Knuhr und Dr. Maxi Stapelfeld.

BMAS

Bundesministerium für Arbeit und Soziales eröffnet Denkfabrik

Im Oktober 2018 hat die Denkfabrik Digitale Arbeitsgesellschaft im BMAS ihre Arbeit aufgenommen. Sie ist eine neuartige, interdisziplinär und agil arbeitende Organisationseinheit, die Trends in Technologie, Ökonomie und Gesellschaft beobachtet und den Wandel gemeinsam mit Wissenschaft, Wirtschaft und Sozialpartnern gestaltet. Die Denkfabrik Digitale Arbeitsgesellschaft leistet dabei auch ein Monitoring aller Projekte und Prozesse des BMAS zur digitalen Transformation der Arbeit und führt sie zur Arbeiten 4.0-Agenda des BMAS zusammen. Mehr Informationen finden Sie hier.

Bitte beachten Sie, dass der Newsletter automatisch versandt wurde. An die Absenderadresse kann nicht geantwortet werden.

Kontakt:

Innovationsbüro Fachkräfte für die Region
DIHK Service GmbH
Breite Straße 29
10178 Berlin
Tel.: +49 (0)30 - 20 308 6201
Fax: +49 (0)30 - 20 308 56201
E-Mail: kontakt@fachkraeftebuero.de
https://www.fachkraeftebuero.de

Besuchen Sie uns auch auf Facebook!