WSI-Studie - Fachkräfte: Die Botschaft hinter den Zahlen

Die Wirtschaft ist in Fahrt - und Verbände warnen vor zunehmendem Fachkräftemangel. Ökonomen halten die Warnungen für überzogen: Schuld seien niedrige Löhne. Ist das so?

Die Wirtschaft boomt. Die deutschen Unternehmer kommen kaum hinterher, qualifizierte Arbeitskräfte einzustellen. Vor allem finden sie kaum noch welche. Der Fachkräftemangel wird zum immer größer werdenden Problem. Stimmt nicht, sagen nun Ökonomen des Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Instituts (WSI) der gewerkschaftsnahen Hans-Böckler-Stiftung. Sie halten entgegen, vielfach würde es helfen, wenn die Arbeitgeber mehr bezahlen würden. Die zu niedrigen Löhne seien schuld an der Misere.

zum gesamten Artikel

Quelle: www.zdf.de, 30.08.2018