Virtueller Bündnistag der Lokalen Bündnisse

Jetzt zum virtuellen Bündnistag zum Thema "Neue Chancen für Vereinbarkeit nutzen" am 11. November von 10:30 bis 12:30 Uhr anmelden.

Kinderbetreuung im Homeoffice, neue Flexibilität am Arbeitsplatz und angepasste Arbeitsstrukturen – die Corona-Pandemie hat Unternehmen und Familien stark beschäftigt. Herausfordernd für viele: die Vereinbarkeit von Familie und Beruf auch in schwierigen Zeiten ermöglichen. Für die meisten Unternehmen haben sich jedoch auch neue Chancen und Perspektiven ergeben. Große Unterstützung kam hierbei auch von Lokalen Bündnissen für Familie. Dies greift der virtuelle Bündnistag am Mittwoch, den 11. November, von 10:30 bis 12:30 Uhr mit seinem Thema "Neue Chancen für Vereinbarkeit nutzen – das gelingt mit den Lokalen Bündnissen" auf.

Inspiration und Diskussion

Beim virtuellen Bündnistag erhalten die Teilnehmenden verschiedene Inspirationen und können sich selbst mit ihren Fragen und Anregungen einbringen. Zu Beginn betrachtet Dr. David Juncke, Leiter des Bereichs Familienpolitik bei der Prognos AG, mit seinem Impulsvortrag die Perspektive erwerbstätiger Eltern.

Im Anschluss sprechen Petra Mackroth, Leiterin der Abteilung Familie im Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, eine Vertreterin des Lokalen Bündnisses für Familie Heidelberg und Dr. David Juncke über die Sicht und Bedürfnisse der Familien und was dies für die Arbeit der Lokalen Bündnisse  bedeutet.

Registrieren Sie sich jetzt zum Bündnistag hier.

Die Einladung mit dem Programm finden Sie hier.