IHK-Bildungspreis

Unternehmen engagieren sich in der Beruflichen Bildung – und wollen anderen ein Vorbild sein

Teamplayer, Innovatoren und Engagierte mit Vorbildfunktion – sie alle haben Aussicht auf den IHK-Bildungspreis. Die IHK-Organisation und die Otto Wolff-Stiftung würdigen im Zweijahresrhythmus besonders gelungene Bildungs-Initiativen. So sollen im Jahr 2020 bereits zum vierten Mal herausragende Konzepte der betrieblichen Aus- und/oder Weiterbildung ausgezeichnet werden

Gesucht wird das Besondere: Pioniere, Strategen und Querdenker, die den hohen Stellenwert der Beruflichen Bildung für die unternehmerische Leistungsfähigkeit und für ihre Mitarbeiter erkannt haben, sollen für überdurchschnittliches betriebliches Engagement ausgezeichnet werden.

Der von der Otto Wolff Stiftung gestiftete IHK-Bildungspreis steht für den ganzheitlichen Erfolg von beruflicher Aus- und/oder Weiterbildung und wird in drei Kategorien verliehen: an kleine Unternehmen bis 50 Mitarbeiter, mittlere Betriebe mit einer 50- bis 500-köpfigen Belegschaft und an große Unternehmen, die mehr als 500 Menschen beschäftigen.

Darüber hinaus kann ein Sonderpreis vergeben werden, wenn eine der eingegangenen Bewerbungen nicht alle Kriterien für den Hauptpreis erfüllt, das Konzept aber besonders vielversprechend erscheint.

mehr Informationen 

Quelle: 14.01.2020, www.dihk.de