Flexible Arbeitszeiten und Vertrauenskultur lohnen sich!

Ein Interview mit Prof. Dr. Dominik Enste, Professor für Wirtschaftsethik und Verhaltensökonomik am Institut der deutschen Wirtschaft

Moderne Arbeitszeitmodelle und flexible Arbeitszeiten sind heute vielen Arbeitnehmern wichtig. Unternehmen können sich als attraktive Arbeitgeber positionieren, wenn sie solche Arbeitszeitmodelle anbieten.
 
Wer seine Mitarbeiter aber z. B im Homeoffice arbeiten lässt, muss als Arbeitgeber ein gewisses Maß an Vertrauen aufbringen. Prof. Dr. Dominik Enste, Professor für Wirtschaftsethik und Verhaltensökonomik, erklärt im KOFA-Interview, welche Maßnahmen Unternehmer ergreifen können, um eine Vertrauenskultur aufzubauen und davon nachhaltig zu profitieren.

Sein Rat an Unternehmen: „Wer seinen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern vertraut, erhält zufriedeneres Personal und kann darüber hinaus die Produktivität im Unternehmen steigern. Es lohnt sich also als Arbeitgeber an einer Vertrauenskultur zu arbeiten.“   

Sie möchten mehr zu den Forschungsergebnissen von Prof. Dr. Dominik Enste erfahren? – Hier geht es zu seiner Studie: https://www.iwkoeln.de/presse/pressemitteilungen/beitrag/dominik-h-enste-mara-grunewald-louisa-marie-kuerten-vertrauen-ist-gut-kontrolle-ist-schlechter.html

Tipp: Lesen Sie auch unsere Handlungsempfehlung zum Thema Vertrauensbasierte Führung.

Quelle: www.kofa.de, 16.08.2018