Diese Fachkräfte werden in Berlin und Brandenburg gesucht

Der oft beschworene Fachkräftemangel ist gar nicht so einfach zu berechnen. Die Zahlen der Arbeitsagentur legen zumindest nahe, dass es in bestimmten Berufsgruppen Engpässe gibt. Berlin und Brandenburg suchen etwa Altenpfleger.

Die Arbeitsmärkte in Berlin und Brandenburg leiden offenbar in verschiedenen Berufsgruppen an einem Fachkräftemangel. Das legen aktuelle Daten der Arbeitsagentur nahe, die rbb|24 ausgewertet hat.

So gab es in Brandenburg im Verlauf der vergangenen zwölf Monate (Stand Oktober) unter anderem bei Klempnern, Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnikern, in Gesundheitsberufen, in der Energietechnik und bei Altenpflegern durchschnittlich mehr gemeldete offene Stellen als Arbeitslose. Auch bei der Bodenverlegung, in der Mechatronik und Automatisierungstechnik sowie weiteren Berufsgruppen werden händeringend Fachkräfte gesucht. Insgesamt trifft der Mangel auf 14 Berufsgruppen zu (s. Grafik).

Zudem dauert die Besetzung der offenen Stellen in den genannten Bereichen im Schnitt zwischen fünf und acht Monaten und somit deutlich länger als in anderen Berufen.