Chemnitz will mit ICE-Zug Fachkräfte zurückholen

Die Chemnitzer Wirtschaftsförderung will gezielt Fachkräfte zurück in die Heimat locken. Am 21. Dezember wird ein ICE-Zug gechartert, der Weihnachtsurlauber in Nürnberg abholt. 20 Unternehmen sind im Zug. Sie wollen sich rund 120 Fachkräften von ihrer besten Seite präsentieren und freie Stellen offerieren.

Sachsens Unternehmen suchen händeringend Fachkräfte. Die kommunale Chemnitzer Wirtschaftsförderungs- und Entwicklungsgesellschaft (CWE) hat eine Werbeaktion geplant. Im Rahmen der Kampagne "Chemnitz zieht an" werden potenzielle Rückkehrer mit einem Zug aus Nürnberg abgeholt. 

Die CWE hat nach eigenen Angaben dafür eigens einen ICE organisiert, der am 21. Dezember vom Hauptbahnhof Nürnberg zum Hauptbahnhof Chemnitz fährt. An Bord des Zugs stellen sich mehr als 20 Unternehmen aus Chemnitz und Umgebung vor und präsentieren ihre freien Arbeitsplätze. Maximal 120 potenzielle Rückkehrer haben in dem Zug Platz. CWE-Chef Sören Uhle sagte, aktuell seien knapp 30 Interessenten angemeldet. Die Bewerber für die kostenlose Mitfahrt müssen unter anderem einen Lebenslauf einsenden. Damit sollen während der dreistündigen Reise die passenden Ansprechpartner vermittelt werden.

Zum gesamten Artikel

Quelle: www.mdr.de, 06.12.2018