23 Azubis auf einen Schlag eingestellt

Das Ahorn Seehotel Templin hat Kreativität an den Tag gelegt, um Berufsnachwuchs zu werben. Das Unternehmen lockt mit besonderen Vergünstigungen.

Templins größtes Hotel, das Ahorn Seehotel, hat auf einen Schlag 23 neue Azubis eingestellt. Sie begannen in dieser Woche ihre Ausbildungen. Damit erhöht sich die Zahl der Lehrlinge und Dualstudenten, die in dem Unternehmen die Chance auf einen qualifizierten Berufsabschluss erhalten, insgesamt auf 40, war von der Hoteldirektion zu erfahren.

Potenziale noch nicht ausgeschöpft

Die neuen Lehrlinge kommen vornehmlich aus dem Land Brandenburg. Unter ihnen sind auch ausländische Mitbürger aus Mali, Kamerun und mit britischen Wurzeln. Zwei weitere Flüchtlinge sollen im September ihre Ausbildung in Brandenburgs größtem Familienhotel beginnen, in dem in diesem Sommer jeweils gleichzeitig rund 900 Feriengäste Urlaub machen. Interessenten für eine Koch-Ausbildung hätten zudem die Chance, noch kurzfristig einzusteigen, hieß es.

Besondere Förderung

 

Das Ahorn Seehotel, das rund 150 Mitarbeiter beschäftigt, hat in diesem Jahr nach Angaben von Personalmanagerin Katrin Voigt einen enormen Aufwand betrieben, um Fachkräfte zu binden. So stellte sich das Hotel auf mehreren Messen vor. Darüber hinaus gewährt es seinem Berufsnachwuchs besondere Vergünstigen. Eigenen Angaben zufolge gehört eine übertarifliche Bezahlung dazu. Das Unternehmen stellt seinen Azubis Unterkünfte bereit und gewährt Zuschüsse für den Erwerb des Führerscheins. Darüber hinaus sind Kost und Logis für sie im Hotel frei. Ausgebildet werden Hotel- und Restaurantfachleute, Fachkräfte im Gastgewerbe, Köche, Kosmetikerinnen, Veranstaltungs- und Bürokaufleute.

Quelle: https://www.nordkurier.de/templin/23-azubis-auf-einen-schlag-eingestellt-0232742908.html