Informationspflichten

Eingabe von personenbezogenen Daten in Formularen

Innerhalb der Internetseite besteht für einige Informationsangebote die Möglichkeit zur Eingabe personenbezogener Daten. Wenn Sie zum Beispiel unseren Newsletter bestellen, müssen Sie Ihren Namen und Ihre E-Mail-Adresse angeben. Melden Sie sich bei einer Veranstaltung an oder bestellen Sie Informationsmaterial, benötigen wir auch Ihren Namen und ihre Anschrift.

Es unterliegt Ihrer freien Entscheidung, ob Sie diese Daten eingeben. Es werden dabei nur diejenigen Daten erfragt, die für den gewünschten Informationsdienst erforderlich sind. Wir behandeln die Daten vertraulich und verwenden sie nur zu den Zwecken, zu denen sie erhoben wurden.

Ist eine Speicherung Ihrer persönlichen Daten für den in Anspruch genommenen Informationsdienst notwendig, werden Ihre Daten nur solange gespeichert, wie es zur Erfüllung des Angebotes bzw. der Aufgaben des Innovationsbüros Fachkräfte für die Region, für die die Daten erhoben wurden, erforderlich ist.

Ist ein solches Informationsangebot abschlossen, durch uns beendet oder durch Sie abbestellt, werden die personenbezogenen Daten nach maximal 6 Wochen unwiderruflich gelöscht.

a) Datenerhebung bei der Verwendung des Kontaktformulars

1.    Name und Kontaktdaten des Verantwortlichen


       DIHK Service GmbH
       Breite Straße 29
       D-10178 Berlin
       Telefon: 030 20308-0
       Fax: 030 20308-1000
       E-Mail: kontakt(at)fachkraeftebuero.de

2.    Kontaktdaten der betrieblichen Datenschutzbeauftragten

       Annette Karstedt-Meierrieks
       Telefon: 030/20308-2706
       E-Mail: karstedt-meierrieks.annette(at)dihk.de

3.    Zwecke und Rechtsgrundlagen der Verarbeitung
Ihre Daten werden dafür erhoben, um die Verarbeitung der Konversation sicherzustellen. Ihre Daten werden auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 Buchstabe a) DSGVO verarbeitet.

4.    Empfänger oder Kategorien von Empfängern der personenbezogenen Daten
Unser Dienstleister für die technische Abwicklung des Internetauftrittes hat Zugriff auf die Daten.

5.    Übermittlung von personenbezogenen Daten an ein Drittland
Ihre personenbezogenen Daten werden nicht in ein Drittland übermittelt. Die Bereitstellung Ihrer Daten erfolgt über eine Webanwendung im Internet. Die Vertraulichkeit, die Integrität (Unverletzlichkeit), die Authentizität (Echtheit) und die Verfügbarkeit der personenbezogenen Daten kann damit nicht garantiert werden. Ihre Daten können über die Webanwendung auch in Drittländern abgerufen werden, die keine der Bundesrepublik Deutschland vergleichbaren Datenschutzbestimmungen kennen.

6.     Dauer der Speicherung der personenbezogenen Daten

Ihre Daten werden nach der Erhebung längstens bis zum Ende des Projektes plus fünf Jahre.

7.    Betroffenenrechte
Nach der EU-Datenschutzgrundverordnung stehen Ihnen folgende Rechte zu:Werden Ihre personenbezogenen Daten verarbeitet, so haben Sie das Recht Auskunft über die zu Ihrer Person gespeicherten Daten zu erhalten (Art. 15 DSGVO). Sollten unrichtige personenbezogene Daten verarbeitet werden, steht Ihnen ein Recht auf Berichtigung zu (Art. 16 DSGVO). Liegen die gesetzlichen Voraussetzungen vor, so können Sie die Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung verlangen sowie Widerspruch gegen die Verarbeitung einlegen (Art. 17, 18 und 21 DSGVO). Sollten Sie der Verarbeitung Ihrer Daten widersprechen, können Sie nicht über das Kontaktformular mit dem Innovationsbüro in Verbindung treten. Wenn Sie in die Datenverarbeitung eingewilligt haben oder ein Vertrag zur Datenverarbeitung besteht und die Datenverarbeitung mithilfe automatisierter Verfahren durchgeführt wird, steht Ihnen gegebenenfalls ein Recht auf Datenübertragbarkeit zu (Art. 20 DSGVO). Sollten Sie von Ihren oben genannten Rechten Gebrauch machen, prüft die DIHK Service GmbH, ob die gesetzlichen Voraussetzungen hierfür erfüllt sind. Zur Ausübung Ihrer Rechte wenden Sie sich bitte an die betriebliche Datenschutzbeauftragte. Bei datenschutzrechtlichen Beschwerden können Sie sich an die zuständige Aufsichtsbehörde wenden:

       Berliner Beauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit
       Friedrichstr. 219
       10969 Berlin
       Telefon: 030 13889-0
       Fax: 030 2155050
       E-Mail: mailbox(at)datenschutz-berlin.de

8.    Widerrufsrecht bei Einwilligung
Wenn Sie in die Verarbeitung durch die DIHK Service GmbH durch eine entsprechende Erklärung eingewilligt haben, können Sie die Einwilligung jederzeit für die Zukunft widerrufen. Die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Datenverarbeitung wird durch diesen nicht berührt.

b) Datenerhebung bei der Registrierung für Veranstaltungen

1.    Name und Kontaktdaten des Verantwortlichen


       DIHK Service GmbH
       Breite Straße 29
       D-10178 Berlin
       Telefon: 030 20308-0
       Fax: 030 20308-1000
       E-Mail: kontakt(at)fachkraeftebuero.de

2.    Kontaktdaten der betrieblichen Datenschutzbeauftragten

       Annette Karstedt-Meierrieks
       Telefon: 030/20308-2706
       E-Mail: karstedt-meierrieks.annette(at)dihk.de

3.    Zwecke und Rechtsgrundlagen der Verarbeitung
Ihre Daten werden dafür erhoben, um Sie für Veranstaltungen des Innovationsbüros zu registrieren. Ihre Daten werden auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 Buchstabe a) DSGVO verarbeitet.

4.    Empfänger oder Kategorien von Empfängern der personenbezogenen Daten
Unser Dienstleister für die technische Abwicklung des Internetauftrittes hat Zugriff auf die Daten.

5.    Übermittlung von personenbezogenen Daten an ein Drittland
Ihre personenbezogenen Daten werden nicht in ein Drittland übermittelt. Die Bereitstellung Ihrer Daten erfolgt über eine Webanwendung im Internet. Die Vertraulichkeit, die Integrität (Unverletzlichkeit), die Authentizität (Echtheit) und die Verfügbarkeit der personenbezogenen Daten kann damit nicht garantiert werden. Ihre Daten können über die Webanwendung auch in Drittländern abgerufen werden, die keine der Bundesrepublik Deutschland vergleichbaren Datenschutzbestimmungen kennen.

6.     Dauer der Speicherung der personenbezogenen Daten

Ihre Daten werden nach der Erhebung längstens bis zum Ende des Projektes plus fünf Jahre.

7.    Betroffenenrechte
Nach der EU-Datenschutzgrundverordnung stehen Ihnen folgende Rechte zu:Werden Ihre personenbezogenen Daten verarbeitet, so haben Sie das Recht Auskunft über die zu Ihrer Person gespeicherten Daten zu erhalten (Art. 15 DSGVO). Sollten unrichtige personenbezogene Daten verarbeitet werden, steht Ihnen ein Recht auf Berichtigung zu (Art. 16 DSGVO). Liegen die gesetzlichen Voraussetzungen vor, so können Sie die Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung verlangen sowie Widerspruch gegen die Verarbeitung einlegen (Art. 17, 18 und 21 DSGVO). Sollten Sie der Verarbeitung Ihrer Daten widersprechen, können Sie nicht an der Veranstaltung teilnehmen. Wenn Sie in die Datenverarbeitung eingewilligt haben oder ein Vertrag zur Datenverarbeitung besteht und die Datenverarbeitung mithilfe automatisierter Verfahren durchgeführt wird, steht Ihnen gegebenenfalls ein Recht auf Datenübertragbarkeit zu (Art. 20 DSGVO). Sollten Sie von Ihren oben genannten Rechten Gebrauch machen, prüft die DIHK Service GmbH, ob die gesetzlichen Voraussetzungen hierfür erfüllt sind. Zur Ausübung Ihrer Rechte wenden Sie sich bitte an die betriebliche Datenschutzbeauftragte. Bei datenschutzrechtlichen Beschwerden können Sie sich an die zuständige Aufsichtsbehörde wenden:

       Berliner Beauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit
       Friedrichstr. 219
       10969 Berlin
       Telefon: 030 13889-0
       Fax: 030 2155050
       E-Mail: mailbox@datenschutz-berlin.de

8.    Widerrufsrecht bei Einwilligung
Wenn Sie in die Verarbeitung durch die DIHK Service GmbH durch eine entsprechende Erklärung eingewilligt haben, können Sie die Einwilligung jederzeit für die Zukunft widerrufen. Die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Datenverarbeitung wird durch diesen nicht berührt.

c) Datenerhebung von Netzwerken

1.   Name und Kontaktdaten des Verantwortlichen

       DIHK Service GmbH
       Breite Straße
       29D-10178 Berlin
       Telefon: 030 20308-0
       Fax: 030 20308-1000
       E-Mail: kontakt(at)fachkraeftebuero.de

2.   Kontaktdaten der betrieblichen Datenschutzbeauftragten

    
       Annette Karstedt-Meierrieks
       Breite Straße 29
       D-10178 Berlin
       Telefon: 030/20308-2706
       E-Mail: karstedt-meierrieks.annette(at)dihk.de

3.    Zwecke und Rechtsgrundlagen der Verarbeitung
Ihre Daten werden dafür erhoben, um Daten von Netzwerken zu erheben, die im Rahmen der Arbeit des Innovationsbüros registriert und unterstützt werden sollen. Ihre Daten werden auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 Buchstabe a) DSGVO verarbeitet.

4. Empfänger oder Kategorien von Empfängern der personenbezogenen Daten

Ihre Daten übermitteln wir im Rahmen des Projektes auf Anfrage an das Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS). Unser Dienstleister für die technische Abwicklung des Internetauftrittes hat Zugriff auf die Daten.

5.   Übermittlung von personenbezogenen Daten an ein Drittland
Ihre personenbezogenen Daten werden nicht an ein Drittland übermittelt. Die Bereitstellung Ihrer Daten erfolgt über eine Webanwendung im Internet. Die Vertraulichkeit, die Integrität (Unverletzlichkeit), die Authentizität (Echtheit) und die Verfügbarkeit der personenbezogenen Daten kann damit nicht garantiert werden. Ihre Daten können über die Webanwendung auch in Drittländern abgerufen werden, die keine der Bundesrepublik Deutschland vergleichbaren Datenschutzbestimmungen kennen.

6.   Dauer der Speicherung der personenbezogenen Daten

Ihre Daten werden nach der Erhebung bis zum Ende des Projektes plus fünf Jahre gespeichert.

7.   Betroffenenrechte
Nach der EU-Datenschutzgrundverordnung stehen Ihnen folgende Rechte zu: Werden Ihre personenbezogenen Daten verarbeitet, so haben Sie das Recht Auskunft über die zu Ihrer Person gespeicherten Daten zu erhalten (Art. 15 DSGVO). Sollten unrichtige personenbezogene Daten verarbeitet werden, steht Ihnen ein Recht auf Berichtigung zu (Art. 16 DSGVO). Liegen die gesetzlichen Voraussetzungen vor, so können Sie die Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung verlangen sowie Widerspruch gegen die Verarbeitung einlegen (Art. 17, 18 und 21 DSGVO). Ihre Einwilligung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Sollten Sie die Löschung Ihrer Daten wünschen oder Ihre Einwilligung widerrufen, so werden wir Ihre personenbezogenen Daten komplett löschen. Wenn Sie in die Datenverarbeitung eingewilligt haben oder ein Vertrag zur Datenverarbeitung besteht und die Datenverarbeitung mithilfe automatisierter Verfahren durchgeführt wird, steht Ihnen gegebenenfalls ein Recht auf Datenübertragbarkeit zu (Art. 20 DSGVO). Sollten Sie von Ihren oben genannten Rechten Gebrauch machen, prüft die DIHK Service GmbH, ob die gesetzlichen Voraussetzungen hierfür erfüllt sind. Zur Ausübung Ihrer Rechte wenden Sie sich bitte an die betriebliche Datenschutzbeauftragte. Bei datenschutzrechtlichen Beschwerden können Sie sich an die zuständige Aufsichtsbehörde wenden:

       Berliner Beauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit
       Friedrichstr. 219
       10969 Berlin
       Telefon: 030 13889-0
       Telefax: 030 2155050
       E-Mail: mailbox(at)datenschutz-berlin.de

8.    Widerrufsrecht bei Einwilligung
Wenn Sie in die Verarbeitung durch die DIHK Service GmbH durch eine entsprechende Erklärung eingewilligt haben, können Sie die Einwilligung jederzeit für die Zukunft widerrufen. Die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Datenverarbeitung wird durch diesen nicht berührt.

d) Datenerhebung von Veranstaltungen

1.    Name und Kontaktdaten des Verantwortlichen

       DIHK Service GmbH
       Breite Straße 29
       D-10178 Berlin
       Telefon: 030 20308-0
       Fax: 030 20308-1000
       E-Mail: kontakt(at)fachkraeftebuero.de

2.    Kontaktdaten der betrieblichen Datenschutzbeauftragten

       Annette Karstedt-Meierrieks
       Breite Straße 29
       D-10178 Berlin
       Telefon: 030/20308-2706
       E-Mail: karstedt-meierrieks.annette(at)dihk.de

3.    Zwecke und Rechtsgrundlagen der Verarbeitung
Ihre Daten werden dafür erhoben, um Veranstaltungen im Rahmen der Arbeit des Innovationsbüros zu vermarkten. Ihre Daten werden auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 Buchstabe a) DSGVO verarbeitet.

4.    Empfänger oder Kategorien von Empfängern der personenbezogenen Daten
Ihre Daten übermitteln wir im Rahmen des Projektes auf Anfrage an das Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) und gegebenenfalls an unseren Presseverteiler. Unser Dienstleister für die technische Abwicklung des Internetauftrittes hat Zugriff auf die Daten.

5. Übermittlung von personenbezogenen Daten an ein Drittland
Ihre personenbezogenen Daten werden nicht an ein Drittland übermittelt. Die Bereitstellung Ihrer Daten erfolgt über eine Webanwendung im Internet. Die Vertraulichkeit, die Integrität (Unverletzlichkeit), die Authentizität (Echtheit) und die Verfügbarkeit der personenbezogenen Daten kann damit nicht garantiert werden. Ihre Daten können über die Webanwendung auch in Drittländern abgerufen werden, die keine der Bundesrepublik Deutschland vergleichbaren Datenschutzbestimmungen kennen.

6.     Dauer der Speicherung der personenbezogenen Daten

Ihre Daten werden nach der Erhebung bis zum Ende des Projektes plus fünf Jahre gespeichert.

7.    Betroffenenrechte
Nach der EU-Datenschutzgrundverordnung stehen Ihnen folgende Rechte zu: Werden Ihre personenbezogenen Daten verarbeitet, so haben Sie das Recht Auskunft über die zu Ihrer Person gespeicherten Daten zu erhalten (Art. 15 DSGVO). Sollten unrichtige personenbezogene Daten verarbeitet werden, steht Ihnen ein Recht auf Berichtigung zu (Art. 16 DSGVO). Liegen die gesetzlichen Voraussetzungen vor, so können Sie die Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung verlangen sowie Widerspruch gegen die Verarbeitung einlegen (Art. 17, 18 und 21 DSGVO). Wenn Sie die erforderlichen Daten nicht angeben bzw. von Ihrem Widerspruchsrecht Gebrauch machen, können Sie an den Veranstaltungen nicht mehr teilnehmen. Wenn Sie in die Datenverarbeitung eingewilligt haben oder ein Vertrag zur Datenverarbeitung besteht und die Datenverarbeitung mithilfe automatisierter Verfahren durchgeführt wird, steht Ihnen gegebenenfalls ein Recht auf Datenübertragbarkeit zu (Art. 20 DSGVO). Sollten Sie von Ihren oben genannten Rechten Gebrauch machen, prüft die DIHK Service GmbH, ob die gesetzlichen Voraussetzungen hierfür erfüllt sind. Zur Ausübung Ihrer Rechte wenden Sie sich bitte an die betriebliche Datenschutzbeauftragte.

Bei datenschutzrechtlichen Beschwerden können Sie sich an die zuständige Aufsichtsbehörde wenden:

       Berliner Beauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit
       Friedrichstr. 219
       10969 Berlin
       Telefon: 030 13889-0
       Fax: 030 2155050
       E-Mail: mailbox(at)datenschutz-berlin.de

8.    Widerrufsrecht bei Einwilligung
Wenn Sie in die Verarbeitung durch die DIHK Service GmbH durch eine entsprechende Erklärung eingewilligt haben, können Sie die Einwilligung jederzeit für die Zukunft widerrufen. Die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Datenverarbeitung wird durch diesen nicht berührt.

e) Datenerhebung für die Aufnahme in den Newsletter-Verteiler

1.    Name und Kontaktdaten des Verantwortlichen


       DIHK Service GmbH
       Breite Straße 29
       D-10178 Berlin
       Telefon: 030 20308-0
       Fax: 030 20308-1000
       E-Mail: kontakt(at)fachkraeftebuero.de

2.    Kontaktdaten der betrieblichen Datenschutzbeauftragten

       Annette Karstedt-Meierrieks
       Telefon: 030/20308-2706
       E-Mail: karstedt-meierrieks.annette(at)dihk.de

3.    Zwecke und Rechtsgrundlagen der Verarbeitung
Ihre Daten werden dafür erhoben, um Sie in den Newsletter-Verteiler des Innovationsbüros aufzunehmen. Ihre Daten werden auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 Buchstabe a) DSGVO verarbeitet.

4.    Empfänger oder Kategorien von Empfängern der personenbezogenen Daten
Unser Dienstleister für die technische Abwicklung des Internetauftrittes hat Zugriff auf die Daten.

5.    Übermittlung von personenbezogenen Daten an ein Drittland
Ihre personenbezogenen Daten werden nicht in ein Drittland übermittelt. Die Bereitstellung Ihrer Daten erfolgt über eine Webanwendung im Internet. Die Vertraulichkeit, die Integrität (Unverletzlichkeit), die Authentizität (Echtheit) und die Verfügbarkeit der personenbezogenen Daten kann damit nicht garantiert werden. Ihre Daten können über die Webanwendung auch in Drittländern abgerufen werden, die keine der Bundesrepublik Deutschland vergleichbaren Datenschutzbestimmungen kennen.

6.     Dauer der Speicherung der personenbezogenen Daten

Ihre Daten werden nach der Erhebung längstens bis zum Ende des Projektes plus fünf Jahre.

7.    Betroffenenrechte
Nach der EU-Datenschutzgrundverordnung stehen Ihnen folgende Rechte zu:Werden Ihre personenbezogenen Daten verarbeitet, so haben Sie das Recht Auskunft über die zu Ihrer Person gespeicherten Daten zu erhalten (Art. 15 DSGVO). Sollten unrichtige personenbezogene Daten verarbeitet werden, steht Ihnen ein Recht auf Berichtigung zu (Art. 16 DSGVO). Liegen die gesetzlichen Voraussetzungen vor, so können Sie die Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung verlangen sowie Widerspruch gegen die Verarbeitung einlegen (Art. 17, 18 und 21 DSGVO). Sollten Sie der Verarbeitung Ihrer Daten widersprechen, können Sie den Newsletter zukünftig nicht mehr erhalten. Wenn Sie in die Datenverarbeitung eingewilligt haben oder ein Vertrag zur Datenverarbeitung besteht und die Datenverarbeitung mithilfe automatisierter Verfahren durchgeführt wird, steht Ihnen gegebenenfalls ein Recht auf Datenübertragbarkeit zu (Art. 20 DSGVO). Sollten Sie von Ihren oben genannten Rechten Gebrauch machen, prüft die DIHK Service GmbH, ob die gesetzlichen Voraussetzungen hierfür erfüllt sind. Zur Ausübung Ihrer Rechte wenden Sie sich bitte an die betriebliche Datenschutzbeauftragte. Bei datenschutzrechtlichen Beschwerden können Sie sich an die zuständige Aufsichtsbehörde wenden:

       Berliner Beauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit
       Friedrichstr. 219
       10969 Berlin
       Telefon: 030 13889-0
       Fax: 030 2155050
       E-Mail: mailbox(at)datenschutz-berlin.de

8.    Widerrufsrecht bei Einwilligung
Wenn Sie in die Verarbeitung durch die DIHK Service GmbH durch eine entsprechende Erklärung eingewilligt haben, können Sie die Einwilligung jederzeit für die Zukunft widerrufen. Die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Datenverarbeitung wird durch diesen nicht berührt.

© 2018