Lehrgang „Netzwerkkoordinator/in zur Fachkräftesicherung (IHK)“ – Gemeinsam weiter bilden

Stehen Sie aktuell vor der Herausforderung, die Koordination eines Netzwerkes zu übernehmen und möchten sich Grundlagen dieser Arbeit aneignen?  Oder sind Sie bereits Koordinatorin oder Koordinator eines regionalen Fachkräftenetzwerkes und wollen Ihre vorhandenen Kompetenzen vertiefen? Egal wo Sie derzeit stehen: Ihr Ziel ist es, den Erfolg und Fortbestand Ihres Fachkräftenetzwerkes aktiv zu sichern und voranzutreiben? Dann werden Sie mit unserem Lehrgang Netzwerkexperte bzw. Netzwerkexpertin!

Wir bieten Ihnen mit unserem neu entwickelten, bundeseinheitlichen Zertifikatslehrgang „Netzwerkkoordinator/in zur Fachkräftesicherung (IHK)“ ein maßgeschneidertes, innovatives und praxisnahes Weiterbildungsangebot.

In sechs Schritten zum Erfolg

In insgesamt 70 Lehrgangsstunden, verteilt auf sechs Module, erlernen Sie grundlegende Kompetenzen und Kenntnisse, die für die Arbeit von Netzwerkkoordinatoren wichtig sind. Die Module umfassen folgende Inhalte:

  • Modul 1: Einführung und Grundlagen
  • Modul 2: Netzwerkmanagement
  • Modul 3: Rolle des Netzwerkkoordinators
  • Modul 4: Analyse, Strategie, Entwicklung von Maßnahmen zur Fachkräftesicherung
  • Modul 5: Umsetzung von Maßnahmen zur Fachkräftesicherung in Netzwerken
  • Modul 6: Erfolgskontrolle und kontinuierliche Evaluation

Nach erfolgreicher Präsentation der begleitenden Projektarbeit erhalten Sie am Ende des Lehrgangs das bundeseinheitliche Zertifikat „Netzwerkkoordinator/in zur Fachkräftesicherung (IHK)“.

Der zweite Lehrgang findet voraussichtlich im Frühjahr 2018 statt. Diesen führen wir wieder gemeinsam mit dem Bildungszentrum der IHK Potsdam durch. Weitere Informationen zum Lehrgang und den genauen Termin finden Sie in Kürze hier auf dieser Seite.

Der Qualifizierungslehrgang wurde vom Innovationsbüro sowie Expertinnen und Experten aus Netzwerkpraxis, Wissenschaft und der DIHK-Bildungs-GmbH entwickelt. So ist sichergestellt, dass die Qualifizierung der Lehrgangsteilnehmer den Erfahrungen, Anforderungen und Bedürfnissen in den Netzwerken entspricht.