Im Rahmen des von Bundesminister Hubertus Heil gestarteten Zukunftsdialogs "Zusammenarbeiten. Zusammenhalten" lädt das Bundesministerium für Arbeit und Soziales alle Vertreterinnen und Vertreter von kleinen und mittleren Unternehmen am 22. Januar 2019 zu einem interaktiven Workshop mit Staatssekretär Björn Böhning zum Thema Weiterbildung nach Berlin ein!
„Globaler Wettbewerb, ein zunehmend spürbarer demografischer Wandel und die rapide voranschreitende Digitalisierung verändern die Arbeitswelt. Darauf braucht es auch neue Antworten der Politik. Bundes... Lesen Sie hier weiter.
Personalmangel, straffer Dienstplan, verzweifelte Angehörige: Als Leiterin einer Pflegeeinrichtung erlebt Kristine Lütke viele Schwierigkeiten der Branche am eigenen Leib. In der Serie “Zukunft Pflege” spricht sie über die Herausforderungen mittelständischer Pflegeheime, die Nöte der Familien von Pflegebedürftigen – und wie Roboter und digitale Technologien die Pflege verbessern könnten.
LinkedIn: Frau Lütke, Sie sind 36 Jahre alt und führen schon seit rund zehn Jahren einen Pflegebetrieb. Wie kamen Sie dazu?Wir sind ein Familienunternehmen. Meine Eltern haben die erste... Lesen Sie hier weiter.
Die Chemnitzer Wirtschaftsförderung will gezielt Fachkräfte zurück in die Heimat locken. Am 21. Dezember wird ein ICE-Zug gechartert, der Weihnachtsurlauber in Nürnberg abholt. 20 Unternehmen sind im Zug. Sie wollen sich rund 120 Fachkräften von ihrer besten Seite präsentieren und freie Stellen offerieren.
Sachsens Unternehmen suchen händeringend Fachkräfte. Die kommunale Chemnitzer Wirtschaftsförderungs- und Entwicklungsgesellschaft (CWE) hat eine Werbeaktion geplant. Im Rahmen der Kampagne "Chemnitz... Lesen Sie hier weiter.
Das Fachkräfteeinwanderungsgesetz biegt gerade auf die Zielgerade ein, es wird immer konkreter. Viele Medien berichten und bieten Einschätzungen, wir haben eine kleine Auswahl getroffen. Zudem nehmen die Medien Bezug auf mehrere neue Studien und Umfragen zu Fachkräfteengpässen. Es scheint offensichtlich: Die Engpässe nehmen zu, immer mehr Firmen beklagen den Mangel schon jetzt oder fürchten ihn in Bälde.
In ländlichen Regionen sehen sich Firmen nicht nur mit Fachkräfteengpässen konfrontiert, sondern - als direkte Folge - auch mit einem starken Wettbewerb der Unternehmen untereinander. Nicht immer... Lesen Sie hier weiter.
Wir haben für Sie erste Eindrücke der 7. Fachtagung zusammengestellt. Vielleicht erkennen Sie sich wieder?
Gestern, am 29. November 2018, fand im Tagungswerk Jerusalemkirche in Berlin die 7. Fachtagung statt. Hier wurden die Ergebnisse der neusten Themenstudie zur Wirksamkeit regionaler Fachkräftenetzwerke... Lesen Sie hier weiter.
Der oft beschworene Fachkräftemangel ist gar nicht so einfach zu berechnen. Die Zahlen der Arbeitsagentur legen zumindest nahe, dass es in bestimmten Berufsgruppen Engpässe gibt. Berlin und Brandenburg suchen etwa Altenpfleger.
Die Arbeitsmärkte in Berlin und Brandenburg leiden offenbar in verschiedenen Berufsgruppen an einem Fachkräftemangel. Das legen aktuelle Daten der Arbeitsagentur nahe, die rbb|24 ausgewertet hat. So... Lesen Sie hier weiter.
9. Demografiekongress: „Denkraum Zukunft: Fachkräfte für morgen“ „Da draußen formiert sich etwas, das wir komplett unterschätzen“ (Ranga Yogeshwar).
Spüren Sie das auch? Diese Verunsicherung, die mit dem epochalen Umbruch der Digitalisierung einhergeht? Wohin führt uns das? Und was bedeutet das für unsere Arbeitswelt? Nehmen uns Maschinen die... Lesen Sie hier weiter.
Am 29. November findet die 7. Fachtagung des Innovationsbüro Fachkräfte für die Region von 9:30 Uhr bis 15:45 Uhr im Tagungswerk Jerusalemkirche in Berlin statt. Erfahren Sie dort die neusten Studienergebnisse zum Thema: "Relevanz der Arbeit regionaler Netzwerke" und profitieren Sie von interessanten Foren, in denen Sie auch neue Methoden kennenlernen können.
Alle Informationen zur Veranstaltung sowie die Möglichkeit zur Anmeldung finden Sie hier. Wir freuen uns, Sie als Besucher zu begrüßen! Ihr Team des Innovationsbüros Lesen Sie hier weiter.
Auf dem Fachkräfteportal YOJO (www.yojo.de) treten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Unternehmen aus der südlichen Metropolregion Hamburg in Kurzvideos als Botschafter der Region auf.
Unternehmen mit familiärem und wertschätzendem Arbeitsklima, viel Natur, die zum Entspannen ein-lädt, und trotzdem die Großstadt Hamburg in der Nähe: Diese Vorzüge schätzen Fachkräfte in den... Lesen Sie hier weiter.
Cottbus - Die Lausitz – diese 150 Jahre alte Braunkohleregion in Südbrandenburg und Nordsachsen – steht vor dem nächsten großen Umbruch. Der erste vollzog sich nach dem Ende der DDR, als von den 70.000 Arbeitsplätzen in den Braunkohlegruben und Kraftwerken nur knapp 20.000 übrig blieben. Inzwischen sind es nicht mal mehr halb so viele.
Doch in nicht allzu ferner Zukunft sollen es gar keine Kohlegruben und Kraftwerke mehr sein. Denn der Ausstieg aus der Kohleverstromung ist so gut wie beschlossen, jetzt verhandelt die von der... Lesen Sie hier weiter.
Am 29. November 2018 findet im Tagungswerk Jesrusalemkirche in Berlin unsere 7. Fachtagung statt. Erfahren Sie dort die neusten Erkenntnisse über regionale Netzwerkarbeit und lernen Sie in spannenden Foren tolle Methoden, um Netzwerkdynamiken zu erkennen, zu steuern und zu nutzen oder Projekte kreativ und zielgerichtet zu realisieren. Wir freuen uns auf Sie!
Dieses Jahr stehen Sie, liebe Netzwerker, auf besondere Weise im Mittelpunkt unserer Veranstaltung, denn wir haben eine Studie zur Wirksamkeit regionaler Netzwerkarbeit durchgeführt und präsentieren... Lesen Sie hier weiter.
Minden, Meinerzhagen, Giengen: Familienunternehmen sitzen oft mitten in der Provinz. Vor allem für junge Berufseinsteiger ist das ein Makel. Doch der Wettbewerb um Mitarbeiter ist groß. Mit diesen Anreizen versuchen die Firmen zu punkten.
Klemmen-Valley ist kein offizieller Ort. Und doch schleicht sich der Begriff als Beschreibung einer Region mehr und mehr in den Sprachgebrauch ein, jedenfalls in Ostwestfalen. Dort nämlich liegt... Lesen Sie hier weiter.
Die Medien berichten auch im Oktober umfassend über die zunehmenden Fachkräfteengpässe in immer mehr Branchen. Besonders stark betroffen sind offenbar kleine und mittlere Betriebe, erfahren wir aus mehreren Zeitungen, die eine aktuelle Studie des Instituts der deutschen Wirtschaft aufgreifen. Viele regionale Medien stießen indes auf ungewöhnliche Methoden, wie dem drohenden oder bereits eingetretenen Fachkräftemangel beizukommen wäre. Das Spektrum innovativer unternehmerischer Ideen reicht von Sabbatzeiten über eine Mitarbeiter-WG bis zum bezahlten Sonderurlaub an Tagen, die in anderen Bundesländern Feiertage sind.
Außerdem wird deutlich, wie wertvoll die Arbeit von Netzwerken ist. Sowohl aus Niedersachsen als auch aus Sachsen berichten Medien von der Bündelung von Kräften, um etwa die Duale Berufsausbildung zu... Lesen Sie hier weiter.
Görlitz - Die Stadt Görlitz hat sich erneut Events für die Gewinnung von Fachkräften ausgedacht. Am Freitag gibt es die sogenannte "Spätschicht". Zwei Wochen später ruft das "Job-Speed-Dating" Sucher und Suchende an einen Tisch.
Bei der "Spätschicht" präsentieren sich die Firmen meist ab dem späten Nachmittag. "Sie zeigen sich und ihre Arbeit einer breiten Öffentlichkeit", so eine Sprecherin der Wirtschaftsförderung. "Das... Lesen Sie hier weiter.
Wir suchen Sie, unsere neue Projektassistenz (w/m/d) - Projekt Innovationsbüro Fachkräfte für die Region in Teilzeit (ca. 25 - 35 Stunden/Woche). Die Stelle ist auf die Projektlaufzeit bis zum 31. Dezember 2019 befristet. Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung
Das Innovationsbüro ist ein Projekt des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales, das bei der DIHK Service GmbH angesiedelt ist. Sein Ziel ist es, regionale Netzwerke und deren Projekte zur... Lesen Sie hier weiter.
Wir suchen Sie, unsere neue Projektreferenten (w/m/d) im Bereich Öffentlichkeitsarbeit! Die Stelle ist auf die Projektlaufzeit bis zum 31. Dezember 2019 befristet. Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!
Das Innovationsbüro ist ein Projekt des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales, das bei der DIHK Service GmbH angesiedelt ist. Sein Ziel ist es, regionale Netzwerke und deren Projekte zur... Lesen Sie hier weiter.
Im Berufsleben spielen Fachkenntnisse, Fertigkeiten, Vorerfahrungen und Kompetenzen eine wichtige Rolle. Der computergestützte Test MYSKILLS der Bundesagentur für Arbeit (BA), der in Kooperation mit der Bertelsmann Stiftung entwickelt wurde, hilft dabei, berufliches Handlungswissen sichtbar zu machen. Mit MYSKILLS können die Selbsteinschätzungen der Kundinnen und Kunden der Arbeitsagenturen und der Jobcenter validiert werden.
Berufsbezogene Fragen: Die Testteilnehmerinnen und Teilnehmer beantworten am Computer komplexe Fragen, die sich auf alltägliche Situationen in einem von 30 Ausbildungsberufen beziehen. Die Fragen... Lesen Sie hier weiter.
Mit tollen Tools, die eine valide Datengrundlage schaffen und vielen Tipps zur Auswertung und Weiterverarbeitung der gesammelten Informationen, hilft die Pocket Checkliste schnelle, sichere und gezielte Analysen auch in Ihrem Netzwerk durchzuführen.
Eine erfolgreiche Netzwerkarbeit setzt die genaue Analyse von Fachkräftebedarfen und -potenzialen in der jeweiligen Region voraus. Unter Analyse verstehen wir dabei einen Diskussions- und... Lesen Sie hier weiter.
Die Körber-Stiftung und der Stifterverband fördern den digitalen Kompetenzerwerb durch regionale Netzwerke. Im Rahmen des Wettbewerbs „Digital Skills. Lernen in regionalen Netzwerken“ werden die besten und kreativsten Konzepte gesucht. Die Gewinner erhalten eine Förderung in Höhe von bis zu 25.000 Euro sowie kostenlose Begleitungs- und Beratungsangebote.
Herausforderung Digitale Kompetenzen sind Zukunftskompetenzen: Gesellschaftliche Teilhabe und Karrierechancen hängen bereits heute maßgeblich von der Fähigkeit ab, souverän mit den neuen Technologien... Lesen Sie hier weiter.
Aus technologischen Wandel soll gesellschaftlicher Fortschritt werden, Hubertus Heil gibt den Startschuss für die Denkfabrik Digitale Arbeitsgesellschaft, eine neuartige, interdisziplinär und agil arbeitende Organisationseinheit, die Trends in Technologie, Ökonomie und Gesellschaft beobachtet und den Wandel gemeinsam mit Wissenschaft, Wirtschaft und Sozialpartnern gestaltet.
Der Bundesminister für Arbeit und Soziales, Hubertus Heil, hat heute die Denkfabrik Digitale Arbeitsgesellschaft eröffnet. Gemeinsam mit dem zuständigen Staatssekretär, Björn Böhning, lud er dazu in... Lesen Sie hier weiter.
Um Fachkräfte zu halten, bieten viele Betriebe Auszeiten an. Warum es ein Gewinn ist, wenn ein Mitarbeiter im Garten Heidelbeeren pflegt.
„Wenn du jemanden liebst, lass ihn gehen. Kehrt er zurück, ist er dein.“ Eine alte Weisheit, die auch Unternehmen in Südwestfalen immer häufiger befolgen. Raus aus der Routine. Für ein paar Wochen,... Lesen Sie hier weiter.
Die Höhere Berufsbildung bietet hervorragende Chancen für die Fachkräfte von morgen. Das zeigt die heute in Berlin vom Deutschen Industrie- und Handelskammertag (DIHK) vorgelegte "Erfolgsstudie Weiterbildung 2018", die auf Antworten von 17.595 Absolventen beruht.
"Wer als beruflich qualifizierte Fachkraft motiviert ist und in die eigene Weiterbildung investiert, steigt mit hoher Wahrscheinlichkeit auf der Karriereleiter weiter nach oben", fasste Achim Dercks,... Lesen Sie hier weiter.
Es ist noch keine Einigung, wie die Medien betonen. Aber immerhin hat sich die Bundesregierung auf Eckpunkte für ein Zuwanderungsgesetz verständigt. Die Nachricht kam bei Redaktionsschluss dieser Medienschau Anfang Oktober. Wir halten sie für wichtig genug, um sie in die Medienschau September aufzunehmen und nicht einen Monat zu warten.
Doch auch der September war, wie immer, voll von Nachrichten zum Thema Fachkräfte, richtiger: zum Mangel an Fachkräften in immer mehr Regionen und Branchen. So klagen inzwischen auch immer mehr... Lesen Sie hier weiter.
Im Rahmen des Bundesprogramms "Berufsbildung ohne Grenzen“ zeichnet das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie am 17. Oktober 2018 Betriebe aller Größen aus, die sich mit ihrem Engagement für Auslandspraktika während der betrieblichen Ausbildung besonders verdient gemacht haben.
Bei der Preisverleihung lernen Sie Betriebe und Auszubildende kennen, für die Auslandspraktika oder die Aufnahme junger Menschen aus dem Ausland gelebter Arbeitsalltag ist. Sie erfahren aus erster... Lesen Sie hier weiter.
Chance oder Risiko? Automatisierung und Digitalisierung werden in jedem Fall zu einer massiven Veränderung des Arbeitsmarktes führen. Wird sich die Kluft zwischen den Menschen dadurch eher verkleinern oder vertiefen? Welche Arbeit übernehmen künftig Roboter und künstliche Intelligenz? Wie können sich Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer anpassen und die Vorteile der Technologie nutzen?
Die dritte Ausgabe der OECD-Studie "Job Creation and Local Economic Development" beleuchtet vor allem die regionalen Unterschiede bei der Schaffung von Arbeitsplätzen sowie bei der Ausbildung und... Lesen Sie hier weiter.
Seit der Wende haben mindestens zwei Millionen Menschen die ostdeutsche Provinz verlassen. Um Verödung und Überalterung aufzuhalten, werben Brandenburg und Sachsen aktiv um Rückkehr-Willige. Und tatsächlich ziehen immer mehr Menschen zurück in die Regionen ihrer Kindheit.
"Ein eigenes Haus für mich und meine Familie!" Verzückt seufzend schaut der junge Mann im Kino-Werbespot auf ein leuchtend weißes Einfamilienhaus mit Satteldach und kleinem Garten:"Bei den Preisen... Lesen Sie hier weiter.
Am 20. September 2018 veranstaltet das Innovationsbüro in der Alten Münze Berlin einen bundesweiten Erfahrungsaustausch zum Thema "Digitalisierung und der Wandel der Arbeitswelt". Wir freuen uns sehr, dass Bundesarbeitsminister Hubertus Heil im Rahmen der Aktionswoche 2018: „Menschen in Arbeit – Fachkräfte in den Regionen“ das Nachmittagsprogramm mit einer Rede eröffnet. Wir halten Sie hier und über Facebook auf den neusten Stand.
Im Rahmen der Aktionswoche 2018 finden in ganz Deutschland über 130 Veranstaltungen zum Thema Fachkräftesicherung statt. Wer sich einen Überblick verschaffen möchte, für den steht nicht nur unser Onli... Lesen Sie hier weiter.
Junge Unternehmen haben zunehmend Schwierigkeiten, offene Stellen zu besetzen. Wie sie ihre Zukunft einschätzen und welche Berufsgruppen besonders gefragt sind.
WG-Charme statt strenger Kleidungsvorschriften, flache Hierarchien und mehr Entscheidungsspielraum - das sind nur einige Gründe, die für eine Stelle bei einem Start-up sprechen können. Trotzdem haben... Lesen Sie hier weiter.
René Rode hat es schon einmal getan. Und er würde es wieder tun: Studienabbrecher einstellen. Rode ist Betriebsleiter bei der Störk Mess- und Regeltechnik GmbH in der Börde.
Einer seiner Mitarbeiter hatte schon eineinhalb Jahre Elektrotechnik studiert, bevor er hinwarf und sich bei dem Mittelständler (100 Mitarbeiter) zum Mechatroniker ausbilden ließ. Mittlerweile ist er... Lesen Sie hier weiter.
An diesen Sommer werden sich später Viele erinnern: Es war einer der heißesten seit langem. Und es war vielleicht der erste Sommer, in dem aus dem Schlagwort „Fachkräftemangel“ für alle spürbare Realität wurde. Denn nun klagten nicht mehr nur die Unternehmen, sondern auch die Bevölkerung selbst konnte es spüren. Zum Beispiel, wenn sie vor verschlossenen Freibadtoren standen. Ob im Schwarzwald oder im Rheinland: Wegen fehlender Fachkräfte mussten Bäder früher schließen oder konnten morgens erstmal nicht öffnen. Am 26. August schaffte es das Thema sogar ins Hauptabendprogramm der ARD: „Fachkräfte verzweifelt gesucht“ hieß es bei „Anne Will“.
Die Medienberichterstattung nahm im August aber auch deshalb zu, weil in der Politik über ein Fachkräfteeinwanderungsgesetz debattiert wird. Die jeweiligen Vorschläge und Erwiderungen griffen... Lesen Sie hier weiter.
weitere Themen
Themen ausblenden