Sie möchten an der Schnittstelle von Politik und Wirtschaft arbeiten, schätzen eine teamorientierte und freundliche Arbeitsatmosphäre, trauen sich die Entwicklung, Ausschreibung und Durchführung von Studien genauso zu, wie das Durchführen von Workshops und die Zusammenarbeit mit unseren Netzwerkpartnern? Dann nichts wie los! Bewerben Sie sich bei uns!
Projektreferent (m/w) im Bereich Netzwerkbetreuung und Fachkräftestudien - Projekt "Innovationsbüro Fachkräfte für die Region" Lesen Sie hier weiter.
Erfahren Sie hier, für welche Branchen das Herz von 18.000 Young-Professionals schlägt - und vor allem warum!
Bei der Zukunftsplanung setzen junge Fachkräfte immer stärker auf die Industrie. In einer Umfrage des Marktforschungsinstituts Trendence schneiden vor allem die Schlüsselbranchen Automobil- und... Lesen Sie hier weiter.
Für praktisch jedes Phänomen, das es gibt, finden sich auch Menschen, die es leugnen. Das gilt auch für den Fachkräftemangel. Ein „Phantom“ nennt ihn der Autor eines Artikels in der „Welt“. Gleichzeitig greifen im September eine Reihe anderer Berichte erneut wichtige Facetten des Fachkräftemangels auf, den es, folgt man diesen Medien, sehr wohl gibt.
Und nicht nur das: Es gibt sogar jede Menge kluger Strategien und kreativer Ideen, wie Firmen Fachkräfte finden und binden können. Im September lernen wir zum Beispiel, wann sich Beschäftigte dazu... Lesen Sie hier weiter.
Große Betriebe haben im Wettbewerb um Fachkräfte oft die Nase vorn
Kleine und mittlere Betriebe stellen den Großteil des gesamtwirtschaftlichen Stellenangebots und damit auch den Großteil der Neueinstellungen in Deutschland. So gab es im Jahr 2016 insgesamt 3,65... Lesen Sie hier weiter.
Meist gelingt ein nahtloser Übergang
"Die duale Ausbildung ist trotz zunehmender Konkurrenz der akademischen Ausbildung immer noch eine zentrale Stütze der Fachkräftesicherung für die deutsche Wirtschaft - und für junge Menschen der... Lesen Sie hier weiter.
Die Universität Osnabrück hat eine bundesweit einmalige Stiftungsprofessur zur Erforschung der beruflichen Bildung besetzt. Der renommierte Berufs- und Wirtschaftspädagoge Dietmar Frommberger trat am 1. September 2017 seinen Dienst an.
Stifter der neuen Professur... Lesen Sie hier weiter.
„Software-Netzwerk Leer“ kooperiert mit dem „Campus Winschoten“ und schafft es so, Fachkräfte aus den Niederlanden in Deutschland zu beschäftigen.
Europas Grenzen sind längst gefallen – auch auf dem Arbeitsmarkt. In den Köpfen der Menschen ist das offenbar noch nicht überall angekommen. Bei der Jobsuche fällt der Blick oft nicht über die Grenze.... Lesen Sie hier weiter.
Am 14. September 2017 startete der neue Zweig des ESF-Förderprogramms unternehmensWert:Mensch.
Der Programmzweig unterstützt kleine und mittlere Unternehmen dabei, die Chancen der Digitalisierung zu nutzen und die Gestaltung der digitalen Transformation in Lern- und Experimentierräumen zu... Lesen Sie hier weiter.
Die steigenden Schwierigkeiten der Betriebe in immer mehr Branchen und Regionen, ausreichend passende Fachkräfte zu finden, ist ein regelmäßiges Medienthema. Dennoch überschritt die Berichterstattung Ende August eine neue Schwelle: Wohl zum ersten Mal warnten alle wichtigen überregionalen Medien – von „Tagesschau“ und „heute“ über „Deutschlandfunk“ bis zu den großen Tageszeitungen – sowie zahlreiche Regionalmedien quasi gleichzeitig davor, dass 2040 in Deutschland 3,3 Millionen Fachkräfte fehlen könnten.
Damit griffen sie eine aktuelle Studie des Baseler Forschungsinstituts Prognos auf. Selten tauchte der Fachkräftemangel als drängende Herausforderung so geballt und prominent in den Medien auf. Zu... Lesen Sie hier weiter.
Wissenschaftler und Politiker wollen mehr ausländische Fachkräfte anwerben. Sie sollen den Fachkräftemangel lösen. Tatsächlich kommen die Ingenieure, IT-Experten und Ärzte auch – und hauen wieder ab. Wegen der Deutschen.
Die kürzlich veröffentlichte Prognos-Studie hat sie wieder auf den Plan gerufen. Die, die mehr ausländische Fachkräfte nach Deutschland holen wollen. Und sie haben ja Recht: Schon heute finden viele... Lesen Sie hier weiter.
Unternehmen, die Innovationen entwickeln und umsetzen wollen, stoßen an Grenzen - und das hat Konsequenzen.
Der DIHK-Innovationsbericht 2017 zeigt es, die Investitionsbereitschaft von Unternehmen sinkt! Die Hauptursache dafür sehen die 1700 befragten Betriebe mit 82% im Fachkräftemangel, gefolgt von hohen... Lesen Sie hier weiter.
„Wer Vielfalt und Inklusion möchte, muss es einfach ausprobieren“
Die Firma MIAVIT, ein Betrieb der Vormischungen für die Futtermittelindustrie produziert. In den letzten zehn Jahren hatte MIAVIT einen Personalzuwachs von 400 Prozent. Alleine 70 neue... Lesen Sie hier weiter.

| Presse

Mehr Profil für Metzger

Schon lange kämpft das Handwerk mit einem anhaltenden Nachwuchs- und Fachkräftemangel. Aufgrund des demografischen Wandels verschärft sich diese Situation zusätzlich. Die Folge: Bewerber suchen sich den Arbeitgeber aus, der ihnen die besten Bedingungen bietet. Wer nichts vorzuweisen hat, geht leer aus.
Vor allem Betriebe der Fleischwirtschaft müssen lernen, sich als attraktiver Arbeitgeber zu positionieren und so langfristig auch das Image des Handwerks wieder zu verbessern. Markenexperte Bastian... Lesen Sie hier weiter.
Fortschritte auf breiter Front – aber politischer Handlungsbedarf bleibt groß.
Das Bundeskabinett hat den Fortschrittsbericht zum Fachkräftekonzept der Bundesregierung verabschiedet. Fachkräftesicherung ist eine übergreifende und langfristige Aufgabe. Als Grundlage für die... Lesen Sie hier weiter.
Weiterbildung in der Informations- und Kommunikationstechnologie
Experten aus Wirtschaft und Wissenschaft, die die Themen 'Wirtschaft 4.0' und 'Zukunft der Arbeit' im Hinblick auf den deutschen Arbeitsmarkt diskutieren, gehen meist davon aus, dass... Lesen Sie hier weiter.
Noch bis Oktober 2017 können sich Fachkräftenetzwerke auf zwei neue Förderprogramme des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales (BMAS) sowie des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) bewerben.
Nutzen Sie die Chance und informieren Sie sich über die neuen Förderprogramme! BMAS: Förderung von ExperimentierräumenDas BMAS fördert die Einrichtung von betrieblichen Lern- und Experimentierräumen... Lesen Sie hier weiter.

| Information

Wir suchen Sie!

Zur Unterstützung unseres Teams im Innovationsbüro suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/einen Projektreferent/-in im Bereich Öffentlichkeitsarbeit (als Elternzeitvertretung).
Sie erwartet eine abwechslungsreiche und interessante Position in einer teamorientierten und freundlichen Arbeitsatmosphäre, mit flachen Hierarchien und kurzen Informationswegen. Außerdem legen wir... Lesen Sie hier weiter.
Die meisten der Frauen, die in Deutschland Schutz suchen, wären gern erwerbstätig, doch finden sie ungleich schwerer in Beschäftigung als Männer. Ein neuer Praxisleitfaden des Deutschen Industrie- und Handelskammertags (DIHK e. V.) und des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) hilft Unternehmen, die dieses Potenzial für sich erschließen möchten.
Der Leitfaden verdeutlicht, wie Betriebe von den Stärken geflüchteter Frauen profitieren können, und zeigt Lösungsansätze bei besonderen Herausforderungen auf. Mehr als 500.000 Mädchen und Frauen... Lesen Sie hier weiter.
Wir haben unsere Praxisdatenbank überarbeitet. Was ist neu für Sie?
Mit der verfeinerten Suche können Sie jetzt noch gezielter nach innovativen Projekten zur Fachkräftesicherung suchen. Diese geben Auskunft über Ziele, Maßnahmen und Ergebnisse sowie entscheidende... Lesen Sie hier weiter.
Oft ist es interessant, den Blick über den Tellerrand zu heben. Beim Thema Fachkräftemangel zum Beispiel. Ein sehr deutsches Thema, könnte man meinen. Weit gefehlt. Im Juli berichten gleich zwei überregionale Zeitungen darüber, welche Probleme der Fachkräftemangel anderen Volkswirtschaften in Europa bereitet. Und auch dieses Phänomen hatten viele bisher nicht auf dem Schirm: Inzwischen sind sogar Start-ups in Deutschland von Fachkräfteengpässen betroffen, wie „Capital“ im Juli verdeutlicht.
Weder der Fachkräftemangel noch die Berichterstattung darüber legen eine Sommerpause ein, im Gegenteil. Die Medien greifen zahlreiche Facetten des großen Themas auf, von Problemen von Kleinstfirmen... Lesen Sie hier weiter.
Der Anteil der Betriebe hierzulande, die ihre Ausbildungsplätze nicht besetzen können, hat sich in den vergangenen zehn Jahren auf nunmehr 31 Prozent verdoppelt. Das geht aus der neuen Ausbildungsumfrage des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK) hervor.
DIHK-Präsident Eric Schweitzer stellte die Ergebnisse der Online-Erhebung, an der sich bundesweit 10.561 Unternehmen beteiligt hatten, heute gemeinsam mit dem stellvertretenden... Lesen Sie hier weiter.

| Information

IT-Dienstleistungen – aber sicher!

Von der Schutzbedarfsanalyse bis zum Notfall-Service: Was Sie von Ihrem IT-Dienstleister erwarten sollten, hat der Deutsche Industrie- und Handelskammertag (DIHK) jetzt in einem online verfügbaren Kriterienkatalog zusammengefasst.
Die große Mehrheit der Unternehmen in Deutschland überlässt Bereitstellung, Betrieb und Wartung ihrer IT-Infrastruktur oder die Bewältigung alltäglicher Herausforderungen rund um die... Lesen Sie hier weiter.
Innovative, neue Impulse sind unverzichtbar für die Zukunft des Lernens. Der delina - unter der Schirmherrschaft der Bundesministerin für Bildung und Forschung Prof. Dr. Johanna Wanka - will neue Trends im Bereich des digitalen Lernens aufgreifen, innovative Ideen fördern und ihnen Sichtbarkeit geben.
Der delina wird in folgenden Kategorien verliehen: Frühkindliche Bildung und SchuleHochschuleAus- und WeiterbildungGesellschaft und lebenslanges Lernen Die Ausschreibung für den delina 2018 ist... Lesen Sie hier weiter.
„Stimmung blendend – doch Fachkräfte fehlen“ überschreibt das „manager magazin“ Mitte Juni einen Bericht über die Lage im deutschen Mittelstand. Es könnte auch die Überschrift unserer Medienschau sein. Denn egal wo man nachliest: Die Zahlen stimmen, sehr vielen Unternehmen geht es gut. Aber immer mehr Betriebe klagen über zunehmende Schwierigkeiten, die zu ihnen passenden Fachkräfte zu finden.
Gerade im ländlichen Raum ist die Akquise eine Herausforderung. Wie gut, dass es dort aktive und kreative Fachkräftenetzwerke gibt. Ihnen widmen die Medien im Juni mehr Aufmerksamkeit als sonst. Der... Lesen Sie hier weiter.
36 Erfolgsgeschichten rund um die Wirtschaft 4.0: In der bundesweiten Kampagne "We do digital" hat die Organisation der Industrie- und Handelskammern (IHKs) vorbildliche Umsetzungsbeispiele für den digitalen Wandel ermittelt.
Die Erfolgsstorys stammen aus verschiedensten Branchen von der Bauwirtschaft bis hin zu Versicherungsdienstleistungen und zeigen unterschiedlichste Ansätze, wie man den digitalen Wandel meistern kann.... Lesen Sie hier weiter.
Eine umfassende Bestandsaufnahme des deutschen Arbeitsmarkts: Das bietet die Publikation "Arbeitsmarkt kompakt" des Institus für Arbeitsmarkt und Berufsforschung (IAB).
Kurzgefasste, mit zahlreichen Infografiken versehene Texte erlauben einen schnellen Überblick über einschlägige Forschungsbefunde des IAB.Dazu gehören: Standortbestimmung: Herausforderungen am... Lesen Sie hier weiter.
Das BMAS hat heute fünf herausragende, innovative Netzwerke und drei Netzwerkkoordinatoren ausgezeichnet, die sich für regionale Fachkräftesicherung engagieren und dabei neue Wege beschreiten. Mit der Auszeichnung würdigt das BMAS stellvertretend für zahlreiche Akteure das außerordentliche Engagement im Bereich der Fachkräftesicherung und das hohe Niveau der Netzwerkarbeit.
Bei den ausgezeichneten Netzwerken handelt es sich um: Netzwerk: Aktionskreis KOMpetenzPASS Berufsrückkehr, Netzwerk: BANG Netzwerk – Berufliches Ausbildungsnetzwerk im Gewerbebereich,Netzwerk:... Lesen Sie hier weiter.
Zu sagen, Fachkräftesicherung sei das beherrschende Medienthema im Mai gewesen, wäre vermessen. Natürlich haben andere Themen die Berichterstattung geprägt, etwa die zweite Runde der Präsidentschaftswahlen in Frankreich. Wer allerdings die Medienlandschaft im Mai gezielt nach dem Thema „Fachkräfte“ durchforstet, kommt zum gleichen Ergebnis wie schon im April: Die mit Abstand meisten Meldungen befassen sich mit den unterschiedlichen Facetten des Mangels: zu wenig Pflegekräfte, zu wenig IT-Spezialisten, zu wenig Metallprofis. Und zu wenig Fachkräfte insgesamt in den unterschiedlichsten Regionen. Exemplarisch werfen wir in unserer Medienbeobachtung einen Blick auf die MINT-Berufe und den Azubi-Nachwuchs.
Von den vielen Netzwerken in Deutschland, die das Innovationsbüro unterstützt und berät, widmen sich inzwischen einige den „Rückkehrern“. Diese haben ihre Heimat nach der Schulzeit, etwa für ein... Lesen Sie hier weiter.

| Publikation

Regionale Arbeitsmarktprognosen

Das Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) hat aktuelle Prognosen für die Zahl der sozialversicherungspflichtig Beschäftigten und der Arbeitslosen erhoben.
Die Angaben werden differenziert nach Rechtskreisen sowie der erwerbsfähigen Leistungsberechtigten für verschiedene regionale Ebenen und tabellarisch dargestellt.Zum Download geht es hier. Lesen Sie hier weiter.
Die zunehmende Digitalisierung der Wirtschaft stellt auch die betriebliche Personalpolitik vor neue Herausforderungen. Beschäftigte sehen sich wandelnden Anforderungen und Arbeitsbedingungen gegenüber, Betriebe passen ihr Rekrutierungsverhalten an.
Der Bericht "Digitalisierung verändert die betriebliche Personalpolitik" des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) untersucht die Auswirkungen der Digitalisierung auf betrieblicher... Lesen Sie hier weiter.
weitere Themen
Themen ausblenden