Die Fachkräfteengpässe haben nochmals leicht zugenommen – so das Ergebnis des aktuellen DIHK-Arbeitsmarktreports. Fast die Hälfte der Unternehmen kann offene Stellen längerfristig nicht besetzen, weil sie keine passenden Arbeitskräfte finden. Diese Schwierigkeiten stabilisieren sich auf hohem Niveau.
Stellenbesetzung weiter schwierigWährend sich die Geschäftserwartungen der Unternehmen eintrüben, ist die Fachkräftenachfrage weiterhin hoch. Die Probleme bei der Stellenbesetzung haben im Vergleich... Lesen Sie hier weiter.
Anlässlich der Veröffentlichung der Langzeitstudie "Arbeitsqualität und wirtschaftlicher Erfolg" laden das Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) und das Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) herzlich am Mittwoch, den 03. April 2019, in das Hotel Aquino Tagungszentrum in Berlin ein.
Die Arbeitswelt verändert sich: neue Tätigkeiten entstehen, örtlich und zeitlich flexibel, Führung wandelt sich und innovative Personalinstrumente sind gefragt. Herausforderungen, für die es passende... Lesen Sie hier weiter.
Berliner Projektplaner will mit eigenes Dorf mit schnellem Internet IT-Fachkräfte nach Südwestfalen holen. Viele Kommunen zeigen Interesse.
Auch IT-Fachkräfte mögen Geselligkeit. Davon ist Frederik Fischer aus Berlin überzeugt. Der Journalist hat das Konzept des "Ko-Dorfs" entwickelt und will die Idee auch in Südwestfalen umsetzen. Am... Lesen Sie hier weiter.
Unter dem Motto „SEI MUTIG! SEI MV!“ treffen sich am 21. März 2019 Menschen, die anpacken, Visionen umsetzen und die (Arbeits-)welt verändern aus ganz MV zum Netzwerken, Knowhow-Transfer und feiern.
Gemeinsam mit dem Bundesverband mittelständische Wirtschaft Mecklenburg Vorpommern, der Regionalen Wirtschaftsinitiative Ost Mecklenburg-Vorpommern und den Zukunftsmacher MV lädt auch das... Lesen Sie hier weiter.
Mit den „Zukunftszentren“ sollen die ostdeutschen Bundesländer gezielt dabei unterstützt werden, die Transformationsprozesse zu bewältigen und vor allem sozial zu gestalten. Qualifizierung im Betrieb... Lesen Sie hier weiter.
Morgen endet die Bewerbungsfrist für die Wettbwerbe "Innovatives Netzwerk 2019" und "Innovatives Unternehmen 2019". Nutzen Sie die Chance und bewerben Sie sich!
Sie sind mit Ihrem Netzwerk oder Unternehmen (KMU) besonders aktiv und setzen sich erfolgreich für die Fachkräftesicherung in Ihrer Region ein? Aktivieren, halten und binden Ihre Maßnahmen nachweisbar... Lesen Sie hier weiter.
Die Kammer startet ein neues Format „Cafe International“ als Gesprächsreihe. Ein junger Spanier verweist auf gute Karrierechancen.
Erfurt. Er sei von den Chefs und Kollegen hier gut aufgenommen worden und mittlerweile spreche er auch fließender Deutsch, sagte Ignacio Almida Alvarez in Erfurt . Der junge Spanier ist auf... Lesen Sie hier weiter.
Es mangelt in vielen Branchen und Firmen an Fachkräften. Keinen Mangel gibt es hingegen an Studien über den Fachkräftemangel. Viele der Medienberichte, die sich im Februar mit einzelnen Aspekten des Fachkräftemangels befassen, nehmen dabei Bezug auf Untersuchungen von Wirtschaftsforschungsinstituten, Stiftungen, der Bundesagentur für Arbeit und anderen Institutionen. Deutlich wird im Februar unter anderem, dass die Zahl der offenen Stellen in Engpassberufen zunimmt, Deutschland ganz dringend Zuwanderung braucht und vor allem das Gesundheits- und Sozialwesen vor erheblichen Problemen steht, weil es an Personal fehlt.
An regionalen Meldungen greifen wir diesmal Berichte aus Brandenburg und Thüringen heraus. Beide stellen interessante Projekte zur Fachkräftegewinnung und -bindung vor. Einmal geht es um Geflüchtete... Lesen Sie hier weiter.
Der demographische Wandel schlägt immer stärker durch. Die Zahl der Arbeitskräfte nimmt ab und aus den europäischen Nachbarländern kommen absehbar weniger Menschen nach Deutschland. Eine Studie in unserem Auftrag zeigt, wie viel Zuwanderung aus Drittstaaten der deutsche Arbeitsmarkt braucht.
Deutschland hat bis 2060 einen jährlichen Einwanderungsbedarf von mindestens 260.000 Menschen. Nur so lässt sich der demographisch bedingte Rückgang des Arbeitskräfteangebots auf ein für die... Lesen Sie hier weiter.
Sie haben immer noch Zeit, denn wir haben die Bewerbungsfrist für die Wettbwerbe "Innovatives Netzwerk 2019" und "Innovatives Unternehmen 2019" bis zum 12. März 2019 verlängert!
Sie sind mit Ihrem Netzwerk oder Unternehmen (KMU) besonders aktiv und setzen sich erfolgreich für die Fachkräftesicherung in Ihrer Region ein? Aktivieren, halten und binden Ihre Maßnahmen nachweisbar... Lesen Sie hier weiter.
Mit der demografischen Entwicklung und der Digitalisierung steht der Arbeitsmarkt vor ganz anderen Herausforderungen als noch vor wenigen Jahren. Ein neues Gesetz und viel Geld sollen helfen - doch das nicht allein.
Einer nahezu stetig geringer werdenden Anzahl von Arbeitslosen im Erzgebirge steht eine kontinuierlich wachsende Anzahl von offenen Stellen gegenüber. Doch nicht nur deshalb sieht sich Nino Sciretta... Lesen Sie hier weiter.
Um mehr Fachkräfte zu gewinnen, baut Thüringen ein Stipendienprogramm für Unternehmen aus.
Wie Wirtschaftsminister Wolfgang Tiefensee (SPD) am Montag mitteilte, sollen 2019 und 2020 zehn Millionen Euro zusätzlich in das Programm "Thüringen Stipendium Plus" fließen. Das Geld stammt teilweise... Lesen Sie hier weiter.
Regionale Projekte zur Fachkräftesicherung gibt es deutschlandweit viele. Aber nur die besten Projekte können bei unseren Wettbewerben gewinnen. Aktivieren, halten und binden Ihre Maßnahmen nachweisbar Fachkräfte vor Ort? Haben sich Ihre Ideen in der Praxis bewährt und können nun als Vorbild für andere Regionen dienen? Dann bewerben Sie sich!
Wir laden Sie und Ihre Partner herzlich ein, sich bis zum 1. März 2019 an unseren Wettbewerben „Innovatives Netzwerk 2019“ sowie „Innovatives Unternehmen 2019“ zu beteiligen. Das Bundesministerium... Lesen Sie hier weiter.
Zwischenbilanz der ESF-Sozialpartnerrichtlinie „Fachkräfte sichern: weiter bilden und Gleichstellung fördern“.
Den Wandel in Partnerschaft gestalten In einer modernen Arbeits- und Wissensgesellschaft ist Aus- und Weiterbildung der Schlüssel zur Fachkräftesicherung. Durch die digitale Transformation verändern... Lesen Sie hier weiter.
Gleich mehrere Medien greifen im Januar den aktuellen „Global Talent Competitiveness Index“ auf. Dieser Untersuchung zufolge liegt Deutschland auf Platz 14 der Top-Zielländer für Fachkräfte. Eine Verbesserung einerseits – und den Berichten zufolge dennoch ein Warnsignal. Ob „Focus“, „Tagesspiegel“ oder „Welt“: Die Autoren stimmen darin überein, dass Deutschland mehr dafür tun müsse, um die Attraktivität für gut ausgebildete Fachkräfte zu steigern.
In unserer Rubrik „Regionale Meldungen“ finden sich einige Medienberichte, die zeigen, dass es landauf landab zahlreiche Initiativen gibt, um Fachkräfte zu binden und zu gewinnen. Die Ansätze sind... Lesen Sie hier weiter.
Nutzen Sie die Chance und reden Sie mit Hubertus Heil!
Auf dem Zukunftsforum Augsburg können Sie Ihre Anliegen und Ideen zur Zukunft der Arbeit und des Sozialstaats einbringen. Welche konkreten Erwartungen haben Sie an die Politik? Wo wünschen Sie sich... Lesen Sie hier weiter.
Der Sog der Universitäten ist zu stark – es fehlt an Jugendlichen, die eine Ausbildung machen wollen. Einige Initiativen tun etwas dagegen. Und kümmern sich auch um die besonders schweren Fälle.
Eigentlich war schon alles in trockenen Tüchern. Viele Bewerbungen hatte der Werbespezialist Neumann aus Delbrück in der Nähe von Paderborn für das neue Ausbildungsjahr zwar nicht bekommen, drei an... Lesen Sie hier weiter.
Der Kreis Junger Unternehmer Iserlohn startet Ende September ein neues Projekt für kaufmännische Auszubildende.
Vor allem, aber nicht nur im Zeichen der Landeskonferenz, zu der Ende Mai 500 Wirtschaftsjunioren in Iserlohn erwartet werden (siehe Info-Kasten), stand am Mittwochabend die Mitgliederversammlung des... Lesen Sie hier weiter.
Der länger angekündigte neue Innovationswettbewerb Berufliche Bildung ist mit einer Bekanntmachung im Bundesanzeiger veröffentlicht worden. Der Wettbewerb ist ein zentraler Beitrag des BMBF zur Nationalen Weiterbildungsstrategie und Teil des Berufsbildungspaktes. Mit ihm sollen Zukunftsprojekte zur nachhaltigen Strukturbildung gefördert werden. Maximale Laufzeit sind zwei Jahre.
Die Ziele des Wettbewerbs sind: Steigerung der Attraktivität, Qualität und Gleichwertigkeit der Beruflichen Bildung.Unterstützung von Unternehmen, insbesondere kleinen und mittleren Unternehmen... Lesen Sie hier weiter.
Nachwuchskräfte wollen mit ihrer Arbeit Gutes tun. Deutsche Mittelständler vertreten die nötigen Werte. Doch sie werben noch nicht genug für sich.
Düsseldorf: In den verdreckten Flussläufen von Haiti suchen Menschen nach Plastikmüll. Es ist ein besonderes Pfandsystem, das die Organisation Plastic Bank im Jahr 2013 initiiert hat. Wer Abfall in... Lesen Sie hier weiter.
Ein neuartiges Konzept der Verzahnung von beruflicher und akademischer Bildung soll den Unternehmen in der Rhein-Neckar-Region Fachkräfte sichern.
Das Modell der "BerufsHochschule" ermögliche Studenten, in vier Jahren zwei Abschlüsse zu erreichen, erläuterte Franz Egle, Ehrenpräsident der privaten Hochschule der Wirtschaft für Management (HdWM)... Lesen Sie hier weiter.
Auch im Dezember lieferte das Suchwort „Fachkräfte“ wieder zahlreiche Treffer. Ein Schwerpunkt der Medienberichterstattung war vor Weihnachten natürlich die Einigung der Bundesregierung auf zwei Gesetzentwürfe, um Fachkräfte nach Deutschland zu holen und geduldeten Ausländern mit fester Arbeitsstelle Bleibeperspektiven zu bieten. Zahlreiche Zeitungen, Sender und Onlinemedien berichteten und kommentierten.
Wie andere Berichte zeigen, „wie dringend erwünscht das geplante Fachkräfteeinwanderungsgesetz in der Wirtschaft ist“, wie es die Rheinische Post formulierte. Denn gemeldet wurde im Dezember auch,... Lesen Sie hier weiter.
Die durchschnittliche Arbeitslosenquote war in Nordwestmecklenburg noch nie so niedrig wie 2018.
Wismar: "Es wird immer schwieriger, offene Stellen zu besetzen. Das ist inzwischen eine richtige Herausforderung" - das berichtet Petra Groth, Leiterin der Wismarer Agentur für Arbeit. Zwar waren im... Lesen Sie hier weiter.
Der Fachkräftemangel beschäftigt die Wirtschaft seit Monaten, und dennoch ist es für Fachkräfte oft nicht einfach, einen passenden Job zu finden. Wo es dennoch gute Karrierechancen gibt? Die acht aussichtsreichsten Städte im Überblick.
Der Fachkräftemangel in der deutschen Wirtschaft hält an. Vor allem in ländlichen Gebieten fehlt es an fachkundigem Personal. Fachkräfte zieht es hingegen zunehmend in die Städte. Doch wo hatten... Lesen Sie hier weiter.
Im Rahmen des von Bundesminister Hubertus Heil gestarteten Zukunftsdialogs "Zusammenarbeiten. Zusammenhalten" lädt das Bundesministerium für Arbeit und Soziales alle Vertreterinnen und Vertreter von kleinen und mittleren Unternehmen am 22. Januar 2019 zu einem interaktiven Workshop mit Staatssekretär Björn Böhning zum Thema Weiterbildung nach Berlin ein!
„Globaler Wettbewerb, ein zunehmend spürbarer demografischer Wandel und die rapide voranschreitende Digitalisierung verändern die Arbeitswelt. Darauf braucht es auch neue Antworten der Politik. Bundes... Lesen Sie hier weiter.
Personalmangel, straffer Dienstplan, verzweifelte Angehörige: Als Leiterin einer Pflegeeinrichtung erlebt Kristine Lütke viele Schwierigkeiten der Branche am eigenen Leib. In der Serie “Zukunft Pflege” spricht sie über die Herausforderungen mittelständischer Pflegeheime, die Nöte der Familien von Pflegebedürftigen – und wie Roboter und digitale Technologien die Pflege verbessern könnten.
LinkedIn: Frau Lütke, Sie sind 36 Jahre alt und führen schon seit rund zehn Jahren einen Pflegebetrieb. Wie kamen Sie dazu?Wir sind ein Familienunternehmen. Meine Eltern haben die erste... Lesen Sie hier weiter.
Die Chemnitzer Wirtschaftsförderung will gezielt Fachkräfte zurück in die Heimat locken. Am 21. Dezember wird ein ICE-Zug gechartert, der Weihnachtsurlauber in Nürnberg abholt. 20 Unternehmen sind im Zug. Sie wollen sich rund 120 Fachkräften von ihrer besten Seite präsentieren und freie Stellen offerieren.
Sachsens Unternehmen suchen händeringend Fachkräfte. Die kommunale Chemnitzer Wirtschaftsförderungs- und Entwicklungsgesellschaft (CWE) hat eine Werbeaktion geplant. Im Rahmen der Kampagne "Chemnitz... Lesen Sie hier weiter.
Das Fachkräfteeinwanderungsgesetz biegt gerade auf die Zielgerade ein, es wird immer konkreter. Viele Medien berichten und bieten Einschätzungen, wir haben eine kleine Auswahl getroffen. Zudem nehmen die Medien Bezug auf mehrere neue Studien und Umfragen zu Fachkräfteengpässen. Es scheint offensichtlich: Die Engpässe nehmen zu, immer mehr Firmen beklagen den Mangel schon jetzt oder fürchten ihn in Bälde.
In ländlichen Regionen sehen sich Firmen nicht nur mit Fachkräfteengpässen konfrontiert, sondern - als direkte Folge - auch mit einem starken Wettbewerb der Unternehmen untereinander. Nicht immer... Lesen Sie hier weiter.
Wir haben für Sie erste Eindrücke der 7. Fachtagung zusammengestellt. Vielleicht erkennen Sie sich wieder?
Gestern, am 29. November 2018, fand im Tagungswerk Jerusalemkirche in Berlin die 7. Fachtagung statt. Hier wurden die Ergebnisse der neusten Themenstudie zur Wirksamkeit regionaler Fachkräftenetzwerke... Lesen Sie hier weiter.
Der oft beschworene Fachkräftemangel ist gar nicht so einfach zu berechnen. Die Zahlen der Arbeitsagentur legen zumindest nahe, dass es in bestimmten Berufsgruppen Engpässe gibt. Berlin und Brandenburg suchen etwa Altenpfleger.
Die Arbeitsmärkte in Berlin und Brandenburg leiden offenbar in verschiedenen Berufsgruppen an einem Fachkräftemangel. Das legen aktuelle Daten der Arbeitsagentur nahe, die rbb|24 ausgewertet hat. So... Lesen Sie hier weiter.
weitere Themen
Themen ausblenden