Was nützt Unternehmen die Anerkennung ausländischer Berufsqualifizierungen?
Dieser Frage können Unternehmerinnen und Unternehmer, Personal- sowie Kommunikationsverantwortliche auf der Veranstaltung "Berufliche Anerkennung - Wie Unternehmen profitieren?" auf den Grund gehen.... Lesen Sie hier weiter.

| Information

+++ Gewonnen! +++

Wir gratulieren den Gewinnern aus der Verlosung anlässlich unserer vertiefenden Netzwerkumfrage! Unter allen Teilnehmern, die bisher an der Onlineumfrage teilgenommen haben, wurden gestern insgesamt sieben Fachkräftenetzwerke aus der Lostrommel gezogen.
Über die Übernahme von Reise- und Übernachtungskosten zu unserer diesjährigen Fachtagung am 6. Dezember 2016 in Berlin können sich folgende Netzwerke freuen: Cleveres Köpfchen – Główka pracuje  IHK... Lesen Sie hier weiter.
Im dem aktuellen Bericht 15/2016 des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) werden Agenturbezirke mit und ohne Jugendberufsagenturen verglichen.
Die Gründung von Jugendberufsagenturen geht auf das im Jahr 2010 von der Bundesagentur für Arbeit und dem Bundesministerium für Arbeit und Soziales angestoßene Projekt „Arbeitsbündnisse Jugend und... Lesen Sie hier weiter.
Im August blicken die Medien auf die Entwicklung des Arbeitsmarkts. Durch Unternehmensgründungen von Zugewanderten und eine steigende Einstellungsbereitschaft in Betrieben nimmt laut Umfragen die Zahl der Beschäftigten leicht zu. Bewerber auf der Suche nach neuen Entwicklungsmöglichkeiten schätzen an ihren zukünftigen Arbeitgebern vor allem Werte wie Kollegialität und die Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben.
Die Medien berichten über den positiven Beitrag, den Zugewanderte durch die Gründung eines Unternehmens zur deutschen Wirtschaft leisten. Laut einer Studie der Bertelsmann Stiftung beschäftigten... Lesen Sie hier weiter.
Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) hat das Onlineportal "Studienabbruch - und dann?" gestartet.
Es informiert Studienzweifler und Studienzweiflerinnen über Wege und zielgerichtete Hilfsangebote, um das Hochschulstudium erfolgreich abzuschließen. Gleichzeitig werden ihnen im Falle eines... Lesen Sie hier weiter.
Die Zukunft der Arbeit ist digital, agil und vernetzt. Wie werden sich digitalisierte Geschäftsmodelle auswirken, auf die Zusammenarbeit in Ihrem Betrieb? Was können Sie tun, um Ihre Firma fit zu machen, für die anstehenden Herausforderungen?
Diskutieren Sie mit anderen Vertretern aus Unternehmen, Wissenschaft und Institutionen über diese Fragen und arbeiten Sie an Ideen für Ihren Betrieb. Wann: 27. Oktober 2016 | 9:00 bis 18:00 Uhr, Wo:... Lesen Sie hier weiter.
Der Anteil der Tätigkeiten, die bereits heute von Computern und computergesteuerten Maschinen erledigt werden könnten, variiert stark zwischen den einzelnen Berufen. Von diesem sogenannten Substituierbarkeitspotenzial sind in den Bundesländern – aufgrund der spezifischen Wirtschafts- und damit auch Berufsstruktur – unterschiedlich viele sozialversicherungspflichtig Beschäftigte betroffen.
Das Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschungzeigen zeigt in einem aktuellen Bericht, welche Bundesländer besonders hohen Anpassungsbedarf haben und welche spezifischen Herausforderungen die... Lesen Sie hier weiter.
Sei es in der allgemeinen Netzwerkarbeit, oder bei konkreten Maßnahmen in der Region – bei der Ems-Achse finden sich immer wieder neue vorbildliche Ideen. Ein Grund, warum das Netzwerk seit vielen Jahren besteht und nun seinen 10. Geburtstag feiern konnte.
Mehr Informationen zum Netzwerk sowie interessante Praxisbeipiele finden Sie in unserer Netzwerkdatenbank. Lesen Sie hier weiter.
Mit einer Verordnung hat Bundesarbeitsministerin Nahles den Arbeitsmarktzugang für Flüchtlinge erheblich erleichtert. In 133 von insgesamt 156 Agenturbezirken der Bundesagentur für Arbeit wird die Vorrangprüfung bei der Beschäftigung von Asylbewerbern und Geduldeten für die Dauer von drei Jahren ausgesetzt.
Flüchtlinge, über deren Antrag auf humanitären Schutz noch nicht entschieden wurde, haben nach drei Monaten Aufenthalt grundsätzlich Zugang zum Arbeitsmarkt. Die Erlaubnis zur Ausübung einer... Lesen Sie hier weiter.

| Veranstaltung

Machen Sie mit: ARD DIGITALCAMP

Was muss ich lernen, um in der digitalen Arbeitswelt gute Berufschancen zu haben? Wie verändert Digitalisierung meinen Arbeitsplatz? Welchen Wert besitzt meine Arbeit zukünftig?
Die ARD lädt 200 junge Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer, Studierende und Auszubildende aus ganz Deutschland ein, um für den Auftakt der ARD-Themenwoche „Zukunft der Arbeit“ Ideen und Visionen zu... Lesen Sie hier weiter.
Bundesweit bekamen im letzten Jahr rund 14.000 IHK-Betriebe keine Bewerbungen mehr. ‪Wie Betriebe der Azubiflaute entgegenwirken können, erklärt Ulrike Friedrich, DIHK-Referatsleiterin für Ausbildungsmarketing, -analysen und Digitalisierung. Ihre Idee: Unternehemn müssen die ‎Ausbildung‬ als Produkt verstehen und vermarkten.
Ausgangssituation: Die Wiedervereinigung brachte vor einem viertel Jahrhundert für Viele die Hoffnung auf ein besseres, ein anderes Leben. Sie brachte aber auch die Unsicherheit vor der Zukunft mit... Lesen Sie hier weiter.

| Veranstaltung

Schlüssel zum Fachkräfteerfolg

Die Initiative Neue Qualität der Arbeit (‪‎INQA‬) setzt sich seit 2002 für eine moderne Arbeitskultur und Personalpolitik ein. Zwei Faktoren, die Unternehmen helfen, ‪Fachkräfte‬ zu finden und langfristig zu binden. Unter dem Motto "Schlüssel zum Fachkräfteerfolg" lädt das Bundesministerium für Arbeit und Soziales dazu ein, die Vielfalt und Möglichkeiten von INQA zu entdecken.
Wann: 20. September 2016 | 10:00 bis 16:00 Uhr, Wo: Neue Mälzerei | Friedenstraße 91 | 10249 Berlin. Seit fast 15 Jahren steht INQA für Fachkräftesicherung durch eine moderne Personalpolitik. Diese... Lesen Sie hier weiter.
Am 6. Dezember 2016 findet in Berlin unsere 5. Fachtagung statt. Das Bundesministerium für Arbeit und Soziales und das Innovationsbüro laden Sie herzlich dazu ein. Das Programm senden wir Ihnen rechtzeitig zu.
Bitte notieren Sie sich bereits jetzt den Termin in Ihrem Kalender! Ausführliche Informationen zur Veranstaltung finden Sie demnächst aufunserer Website. Vorab hier schon die Eckdaten: Datum: 6.... Lesen Sie hier weiter.
Die nordrhein-westfälische Landesregierung hat einen Projektaufruf zur Fachkräftesicherung gestartet. Ziel ist es, vorhandene Fachkräftepotentiale zu stärken und weiterzuentwickeln, um eine Fachkräftelücke möglichst nicht entstehen zu lassen und aktuelle Fachkräftebedarfe auszugleichen.
Der Projektaufruf der Förderprogramme des ESF und EFRE (2014 – 2020) wird getragen von verschieden Ministerien des Landes Nordrhein-Westfalen. Im Fokus stehen folgende Handlungsfelder: Handlungsfeld... Lesen Sie hier weiter.
Die Presse berichtet im Juli über Erfolge und Herausforderungen bei der Fachkräftesicherung in der Pflegebranche, Bauwirtschaft und IT. Um den Zugang zum Arbeitsmarkt zu vereinfachen, gebe es je nach Zielgruppe mehrere Möglichkeiten: Unterstützungsangebote zur Orientierung, Flexibilität in den Arbeitszeitmodellen oder Qualifizierung im technischen Bereich. Zudem sei die Entscheidung für den Brexit eine Chance, um sowohl in Großbritannien lebende deutsche als auch britische Fachkräfte für einen Job in Deutschland zu gewinnen.
Die Medien berichten über Unterstützungsangebote für den Berufseinstieg, die sich vor allem an zwei Zielgruppen richten: Jugendliche und Geflüchtete. Um arbeitslose Jugendliche und Schulabgänger in... Lesen Sie hier weiter.
Auf die erheblichen Probleme, die der Fachkräftemangel gerade für kleine und mittlere Betriebe mit sich bringt, hat DIHK-Präsident Dr. Eric Schweitzer in Berlin hingewiesen. Auch Unternehmer würden knapp. Bei der Mittelstandskonferenz, zu der Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel die Präsidenten der Spitzenverbände der deutschen Wirtschaft am 31. Mai 2016 eingeladen hatte, betonte Schweitzer, die Fachkräftesituation sei „ernst – besonders im Mittelstand“.
Mehr als 40 Prozent der Unternehmen hätten bei der jüngsten DIHK-Konjunkturumfrage den Fachkräftemangel als ein Geschäftsrisiko genannt, dies sei ein Rekordwert, berichtete Schweitzer. Und auch für... Lesen Sie hier weiter.
In dem deutschlandweit einzigartigen, grenzüberschreitenden Ausbildungsprogramm „Cleveres Köpfchen!“ unterzeichnete am Donnerstag der 100. Auszubildende seinen Lehrvertrag in einem deutschen Unternehmen.
Das Programm verbindet deutsche Unternehmen mit polnischen Bewerbern und zeichnet sich so besonders durch seine grenzüberschreitende Wirkung aus. Die Chance der Initiative liegt in der... Lesen Sie hier weiter.
Jan Kuper, Projektleiter des Innovationsbüros, im Gespräch mit der Bundeswehr zur Zusammenarbeit im Bereich Fachkräftesicherung und zu Chancen von Soldatinnen und Soldaten nach ihrem Wehrdienst auf dem Arbeitsmarkt.
Das Innovationsbüro und die Bundeswehr haben eine Zusammenarbeit vereinbart. Wo sind gemeinsame Betätigungsfelder bzw. Projekte? Welchen Nutzen erhoffen sich beide Seiten aus dieser Zusammenarbeit?... Lesen Sie hier weiter.
Die Arbeitsmarktbedingungen in den OECD-Ländern verbessern sich weiter und nach derzeitigen Prognosen wird die Beschäftigungsquote im OECD-Raum im kommenden Jahr auf ihr Vorkrisenniveau zurückkehren, fast zehn Jahre nach Ausbruch der globalen Finanzmarktkrise.
Dennoch verläuft die Erholung auf den Arbeitsmärkten im Ländervergleich und bei den unterschiedlichen Bevölkerungsgruppen sehr ungleichmäßig. Auch das Wachstum der Reallöhne hat sich seit 2007... Lesen Sie hier weiter.
Der Fachkräfteengpass in verschiedenen Branchen beschäftigt die Medien auch im Juni. Besonders im Tourismus, in der Kinderbetreuung und in der Altenpflege umwerben Arbeitgeber die (künftigen) Fachkräfte. Bundesweit finden zur Vernetzung, zum Informationsaustausch und zur Förderung von Fachkräften Veranstaltungen statt, wie die Medien berichten. Des Weiteren thematisiert die Presse die Arbeitsmarktsituation, die Integration von Geflüchteten und die Inklusion am Arbeitsplatz.
Der Deutsche Alterssurvey zeigt, dass immer mehr ältere Menschen nach Beginn des Ruhestandes einer Erwerbstätigkeit nachgehen. Meist machen sie sich selbständig oder sie verringern ihre Arbeitszeit,... Lesen Sie hier weiter.

| Information

Mit dabei: Vernetzung im Handwerk

Gestern trafen sich verschiedene Akteure u. a. aus Handwerkskammern, Krankenkassen, Wissenschaft und Personalberatung zur Auftaktveranstaltung der gemeinsamen Fachgruppe Handwerk der Offensive Mittelstand und Offensive Gutes Bauen.
In Zukunft arbeitet die Fachgruppe an folgenden Zielen: Herausforderungen des Handwerks in den Fokus rücken, Vernetzung der Akteure im Handwerk ausbauen, Wissenstransfer zwischen handwerksrelevanten... Lesen Sie hier weiter.
Fachkräftesicherung bleibt die Herausforderung in den nächsten Jahren. Das Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) hat deshalb herausragende, innovative Akteure ausgezeichnet, die sich besonders für die regionalen Fachkräftesicherung engagieren.
Damit wird stellvertretend für zahlreiche Akteure das außerordentliche Engagement und das hohe Niveau der Netzwerkarbeit gewürdigt. Besonders hervorgehoben wurde dabei der Vorbildcharakter der... Lesen Sie hier weiter.
Der Freistaat Bayern fördert bei der IHK Coburg die Vernetzung des Anlagen- und Maschinenbaus sowie der Automotive-Wirtschaft mit fast 400.000 Euro in den nächsten drei Jahren.
Es werden keine Metallspäne abgefräst, noch schwere Maschinenteile montiert, massive Eisenblöcke gegossen oder Schaltungen und Anlagen miteinander verdrahtet. Das "Kompetenzzentrum für Maschinen- und... Lesen Sie hier weiter.
Gute Neuigkeiten aus dem Netzwerk Regionalmanagement Mittelhessen GmbH: Erst knackt der Imagefilm der Region Mittelhessen die 100.000er-Marke bei YouTube und nun wird er von der Fachwelt ausgezeichnet!
Das mit Bildern hinterlegte Gedicht von Poetry Slammer Lars Ruppel erhielt bei den 27. Internationalen Wirtschaftsfilmtagen in Wien die silberne Victoria. Marco Kessler (Mediashots) und Jens Ihle... Lesen Sie hier weiter.
Am 15. Juni 2016 ist es soweit: Lernen Sie die Gewinner des diesjährigen Wettbewerbs "Innovatives Netzwerk 2016 / Innovatives Projekt 2016" kennen. Lassen Sie sich überraschen, welche Themen die Nase vorn haben!
Der 4. Innovationstag steht unter dem Motto "Wandel der Arbeit". Welches Rüstzeug benötigen wir, um gute Arbeits- und Lebensbedingungen in einer sich wandelnden Arbeitswelt sicherzustellen? Wie können... Lesen Sie hier weiter.
Der Wandel von Wirtschaft und Arbeitswelt bestimmt unseren Alltag – innovative Konzepte, die alle Unternehmenspotenziale in den Blick nehmen, sind daher gefragter denn je. Doch wie lässt sich Arbeit neu denken?
Das Demographie Netzwerk Hamburg und die Initiative Neue Qualität der Arbeit gehen dieser Fragestellung nach und laden Sie herzlich ein zum Fachkongress „Vielfalt heute und morgen gestalten!... Lesen Sie hier weiter.

| Veranstaltung

Aktionswoche Pflege

In der Ems-Region haben unterschiedliche Akteure ihre Kräfte gebündelt und die Aktionswoche Pflege ins Leben gerufen. Ab heute können Interessierte unter dem Motto „Gib Pflege (d)ein Gesicht“ in den Alltag der Pflege- und Gesundheitsberufe schnuppern.
Einen Gipskursus belegen oder aus erster Hand erfahren, was eine Hebamme so macht? Das ist möglich während der Aktionswoche Pflege der Gesundheitsregion Landkreis Leer vom 23. bis 27. Mai. Die... Lesen Sie hier weiter.

| Information

Facebook – Wir sind dabei und Sie?!

Seit heute ist das Innovationsbüro auf Facebook vertreten. Begleiten Sie uns auch dort auf unserer Reise durch Deutschland – immer auf der Suche nach tollen Ideen, interessanten Projekten und starken Persönlichkeiten.
Wir freuen uns auf Ihre Kommentare, Likes und Nachrichten: https://www.facebook.com/fachkraeftebuero/. Lesen Sie hier weiter.
Mit der Unterstützung des Innovationsbüros hat sich am 24. Februar 2016 das Netzwerk „Fachkräftesicherung Erneuerbare Energien (FEREN)“ in Essen gegründet.
Den „Grundstein“ für das Netzwerk legen sieben Unternehmen der Kraftwerksschule e. V. (KWS), das Ausbildungszentrum der deutschen Energiewirtschaft in Essen. Sie kommen aus sämtlichen Ebenen der... Lesen Sie hier weiter.
Mehr als 250 Gäste aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft kamen am 25. Februar 2016 im Deutschen Industrie- und Handelskammertag (DIHK) zusammen, um den Startschuss für das deutschlandweite Aktionsprogramm der Industrie- und Handelskammern (IHKs) "Ankommen in Deutschland – Gemeinsam unterstützen wir Integration" zu geben.
Mit dem neuen Aktionsprogramm übernehmen die IHKs Verantwortung und engagieren sich mit vielfältigen Initiativen, um einen Beitrag zur Integration von Flüchtlingen in Ausbildung und Beschäftigung zu... Lesen Sie hier weiter.
weitere Themen
Themen ausblenden